Donnerstag, 13. Februar 2014

Käsesahne - der erste Versuch



Ihr Lieben,

wollt Ihr helfen, das Onomatopoetikum des Jahres zu finden? Was? Ihr wisst nicht, was das ist?

Danke!!! Ik och ni. 

Wenn Ihr Euer Wissen um eben genau dieses Monsterwort erweitern wollt, dann schaut doch einfach mal hier beim Sprachblogger vorbei. Ein Blog der auf eine amüsante Art und Weise zur Bildung beiträgt.

Aber nun zu meinem eigentlichen Thema (mein Beitrag für Euren Kalorienhaushalt). Am Wochenende war die liebe Nancy von Samt & Sahne zu Besuch bei mir und wurde gleich mal zum Fotografieren verdonnert.  Als Entschädigung gabs anschließend ein gesundes, kalorienreduziertes und ganz bestimmt absolut fettfreies Stück Käsesahnetorte :-). Es gibt Schlimmeres, oder was meint Ihr?

  
Dies war mein erster Versuch und bis auf den Boden, den ich dummerweise etwas zu dick 
geschnitten habe, war sie wirklich sehr lecker. Ich liebe einfach alles was sahnig, cremig und süß ist!
Das Rezept für die Creme hab ich von hier. Den Boden hab ich wie immer gemacht...


Wie immer hab ich bei den Zutaten was vergessen. Diesmal waren es die Pfirsiche. Wenn man auch immer alles gleichzeitig machen muss. Grrrr.....

Gelatine in kaltem Wasser einweichen und währenddessen die Milch erhitzen. Zucker, abgeriebene Zitrone, Vanillezucker und Eigelb zugeben, aufkochen lassen und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Nun den Quark unter die erkaltete Masse rühren und die Sahne steif schlagen. Anschließend diese ebenfalls unter die Masse rühren.

Einen etwa 1 - 2 cm starken Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen, Tortenring anbringen, die Pfirsiche auf den Boden legen und die Masse darüber geben. Glatt streichen und kühl stellen. Fertig!

Nachdem die Creme fest war, hab ich einen weiteren Biskuitboden zerbröselt und als Topping auf die Masse gegeben.



Am Besten schmeckt sie meiner Meinung nach am nächsten Tag kalt serviert. So lecker....!!!


Was ist Eure favorite Torte/Kuchen und habt Ihr einen top secret Käsesahnetipp für mich?


Ich wünsche Euch alles Liebe,

Eva

PS: es gibt ein paar Dekoteile auf meinem Flohmarktblog. Wenn Ihr Lust habt - hier gehts lang!

Kommentare:

  1. Mhh.. das sieht ja super lecker aus. Toll bist du angezogen.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  2. Hach. Auf dieser Tortenplatte sieht einfach alles hübsch aus!!
    (... soll aber nicht heißen, dass der Kuchen nicht auch so fantastisch aussieht ;D )

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Eva,

    yummy. die sieht wirklich lecker aus.
    Ich bin eigentlich gar nicht so der Käse-Sahne-Typ. Sondern eher der Schokoladen-Typ :-)
    Aber eine gute Freundin kommt am Wochenende vorbei und da werd ich deine Torte vielleicht mal ausprobieren. Kann ja nicht immer nur Schokolade geben, oder doch?!! :-))))))))))
    Mir gefällt dein Oberteil.

    Ganz liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  4. Sieht SUPER aus und hat bestimmt auch so geschmeckt! Ich hab letztens einen American Cheesecake gemacht, mit HobbitKekskrümeln als Boden und Frischkäse und noch lauwarm gegessen... ich dachte ich müßte sterben. GOTT! War das gut! Bin nicht so der Bäcker aber DEN mach ich auf alle Fälle nochmal!
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  5. Das erste Bild auf diesem Post ist einfach genial :-)) Weil du so cool + lässig da stehst, so als ob du noch nie was anderes als Käsesahnetorte gemacht hättest und dies deine einfachste "Übung" ist.
    I like Käsesahne :-))

    love
    bettina

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm, sieht gut aus! =)

    Viele Grüße,
    Bearnerdette

    Bearnerdettes Welt

    AntwortenLöschen
  7. dein blog ist der waaahnsinn! deine bilder sind der hammer!
    omg ich bin verliebt :D
    wirklich richtig, richtig schön :')

    AntwortenLöschen
  8. Also Käsesahnetorte ist jetzt nicht so meins, dafür weiß ich aber tatsächlich zumindest, was onomatopoetisch bedeutet. ;-) Es heißt lautmalerisch, das hat unser Deutschlehrer früher irgendwann mal erklärt und irgendwie ist das wohl hängen geblieben. ;-) lg Lena

    AntwortenLöschen
  9. backst du mir auch eine ?!?! :) ich bin der größte KäsesahneFan der welt :)))) ♥♥♥
    Rezept durch gelesen. ich kaufe einen fertigen boden :) und mache mir die creme selber.
    mmmhhhhh ich hoffe ich komme ganz bald dazu.

    ich knutsch dich süße

    AntwortenLöschen
  10. Ja, stimmt! Das erste Foto ist so lässig! :)
    MMMmm so lecker! Ich liebe solche sahnige Torten, Deine sieht so genial perfekt lecker aus!

    Liebe Grüße

    Dagi

    AntwortenLöschen
  11. oh Gott, die sieht richtig gut aus :O
    Gute Ablenkung vom Lernen wäre jetzt dein Rezept nach zu backen :D
    Aber ich muss mich ja meinen literarischen und linguistischen Worten (solche Worte wie Onomaopoetikaaaa) hinziehen.
    Danke für den Tipp mit dem Sprachblogger, da schau ich gleich mal drauf ;)

    Sonnige Grüße
    Jette

    AntwortenLöschen
  12. Hallo sieht richtig lecker aus, werde ich auf jedenfall nachbacken

    Glg Florian

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Eva,
    jetzt hab ich mich bei Dir mal genauer umgesehen und bin total begeistert von Deinem Blog.
    Wie gut, dass ich Dich durch Tanjas Ideenreich gefunden hab!
    Du kommst nun gleich a mal mit auf meine Blogliste! Als Leserin habe ich mich auch schon eingetragen, somit verpasse ich nun nix mehr von Dir. Freue mich nun auf viele weitere Beiträge! Ganz liebe Grüße an meine Heimat!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  14. gibt man die gelntine unter die milch/zucker/ei-masse, oder was passiert damit?

    AntwortenLöschen