Donnerstag, 20. September 2018

was für ein Tag...


Huhu, Ihr Lieben,

habt Ihr die Ferien alle gut überstanden
und seid Ihr wieder gut im "Alltag" gelandet?

Hier sind mittlerweile beide Zwerge in der Schule und 
wir sind grad alle dabei, uns an den neuen Ablauf und alles
was so dazu gehört, zu gewöhnen :-).



Ich hatte in den Ferien das Glück und die Ehre,
diese Hochzeit mit meiner Kamera begleiten zu dürfen...

...und sie war wirklich was ganz besonderes für mich.


 So herrlich unkonventionell,
lustig, entspannt, inspirierend, liebevoll und ehrlich.




Ich muss dazu sagen, dass rund herum aber alles,
wirklich alles perfekt gepasst hat.

Also so wie "wir Fotografen" es lieben.



Ganz wichtig:

Die Sonne hat während der einen Stunde, an der wir fotografiert haben, 
 eine kleine Pause gemacht und 
wurde von ein paar Wolken überdeckt.

Also - bedeckter Himmel. Perfekt um diese Uhrzeit.


Die Location war der Oberbrüller!!!

So ein toller Ort zum Fotos machen.

Ich finde ja, dass das oft die Schwierigkeit ist eben 
genau diesen perfekten Ort zu finden.

Ich meinem Fall hatte ich das Glück, dass das Brautpaar die
Location vorgegeben hat und ich nun diesen heiligen Ort kenne, 
an dem man so herrlich fotografieren kann ;-).


Vor allem ein Ort, an dem man so vielseitig fotografieren kann.

Zum Einen gibts die alte Kirche und die Ruine, zum Anderen diesen 
wunderschönen, verträumten Bachlauf.

Wirklich ein Geschenk, dieses Flecklein Erde.



Sogar der Rasen wurde extra für uns kurz vorher nochmal gemäht :-).

Also von der Braut...

Wie ihr sehen könnt. Wir hatten alle Spaß dabei.


...und das Wichtigste: diese tolle Hochzeitspaar!!!

Ganz ehrlich - da kann fototechnisch gar nix schief gehen :-)




Hier kleines Making-Of....

Was man(n) nicht alles auf sich nimmt,
fürs perfekte Foto.

Zu zweit Fotografieren macht 
auch auf jeden Fall doppelt Spaß :-)

Danke!


Ahhh, und die Chucks. Beide jeweils mit den 
Namen personalisiert. So eine coole Idee!!!


Es sind glaub ich genau diese Kontraste, die das Leben und die Liebe
so spannend machen und so diesen einzigartigen 
Fingerabdruck im Leben  hinterlassen.



Allein schon dieser Blumenstrauß.

Fällt Euch daran etwas auf?

Also die Sträuße die ich kenne, sind meist 

grün - weiß

oder 

rosa - grün

oder 

nur weiß.

Ich finde, dass diese kleinen blauen Blümchen so
das i-Tüpfelchen bei diesem Strauß sind..

sie machen ihn erst so richtig besonders.



Ich danke Euch wirklich sehr für dieses tolle Shooting 
und dass ich Eure unkomplizierte und liebevolle Art miteinander
umzugehen miterleben durfte.


Alles Gute für Euch!



Auf bald, 

Eva











Donnerstag, 21. Juni 2018

Meine neue Küche & Gewinner


Ihr Lieben,

Mensch...nein...ich sag jetzt nix.
Immer dieselbe Leier von wegen man kommt zu nix und so.

Aber wenns doch so ist...ahhhhhhh!!!!
All die guten Vorsätze - völlig für die Katz.
Aber nein, wir schauen nicht zurück - nur nach vorn 
und in diesem Sinne zeige ich Euch heute  meine neue, wunderschöne Küche :-).





Also, ich war ja wirklich sehr verliebt in die schwarze Wand
und bin es auch immer noch. Also in Gedanken und Gedenken daran :-).
Ihr wisst schon was ich sagen will, oder?

Na ja, die schwarze Wand war vor gut einem Jahr und vier Monaten
eine Art Befreiungsschlag für mich. 

Die blöden Oberschränke, die ich mit größter Begeisterung trotz diverser Schwierigkeiten abgeschraubt hab,  wollte ich eh nie und die schwarze Farbe war einfach 
die totale Veränderung für den Raum und für mich!

Alter Zopf - weg damit!



Nun gut. Die Oberschränke waren weg - die Wand schwarz - ich glücklich.
Was will man mehr?




An so alltägliche Dinge wie 

Fettspritzer, 

blubbernde Tomatensuppen und deren Flecken, 

anbrennender Grießbrei mit wild umher jagenden Grießteilchen

 und ganz banale Dinge wie 

Handabdrücke und Hautabrieb - 

nein, nicht was ihr denkt - 

ich meine damit einfach nur mit der Fingerkuppe drüber gestriffen 
und schon gibts weiße, wilde Streifen...


An all sowas hab ich natürlich nicht gedacht.
Warum denn auch? Sieht doch so so so schön und stylisch aus.






Aber nein. 

Nicht immer ist das was ganz gut aussieht 
auch im Alltag tauglich und gerade in der Küche, wo viel gearbeitet wird,
war die schwarze Wand schon einfach sehr empfindlich.

Gut. Ich hätte die Wand mit einer abwaschbaren Farbe überstreichen 
 oder einfach einen Spritzschutz anbringen können.

Aus optischen Gründen war dies aber nicht mal im entferntesten 
in meinem Kosmos verfügbar. Ist es heute übrigens auch noch nicht ;-).
Frau muss sich schließlich treu bleiben!




Irgendwann hat mich dann der Rappel gepackt und ich hab versucht,
die  2.753 betroffenen Stellen ganz vorsichtig und maximal professionell (natürlich)
mit schwarzer Farbe zu übermalen.

OK



Macht das

NIE

NIE 

NIE 

im Leben!!!!

Gaaaaanz grober Partyfehler!!!

Meine Wand sah aus als hätte sie 

ähhhhh....

Windpocken

oder Masern 

oder gleich beides zusammen.


Was ich damit sagen will. Es klappt nicht. Versprochen!

Erspart Euch das und streicht am Besten gleich ganz neu 
und genau das habe ich gemacht.

Da kam die Anfrage von Architects'Finest wirklich mehr als gerufen.

Wahrscheinlich war das Elend der windgepockten Wand einfach nicht mehr zu ertragen :-).

Als ich mir dann die Farbpalette bei Architects' Finest angesehen hab, 
musste ich nicht lang überlegen, für welche Farbe ich mich entscheiden würde.

Die Farbe Canary Wharf - in meinen Augen eine Art Aubergine - 
hat mir gleich zu Beginn so gut gefallen. Alternativ fand ich auch das Blau sehr schön,
aber da ich ja schon ein blaues Zimmer habe und diesen Farbton auch sehr liebe,
war die Entscheidung in null Komma nix getroffen.



Zu Beginn hatte ich ja etwas Bedenken,
ob und wie gut das Schwarz zu überstreichen ist.

Ach, bevor ich es vergesse. 
Solltet Ihr auch Fettspritzer an der Küchenwand haben,
was ja jetzt nicht unbedingt eine Seltenheit ist,
müsst Ihr die betroffenen Stellen unbedingt vorher behandeln, da die Farbe sonst nicht 
haften bleibt. 

Ich habe eine spezielle Lauge gekauft. Ist ein Pulver welches
mit Wasser angerührt wird und die betroffenen Stellen damit abgerieben werden.
Ich glaube, es gibt auch ein spezielles Spray dafür.
Die Dame vom Fachhandel hat mir allerdings zur Lauge geraten, daher
hab ich mich auch dafür entschieden.
Der Aufwand war tatsächlich minimal und der Kostenaufwand auch. 
Ich habe die Stellen leicht abgerieben und über nacht trocknen lassen. Fertig!






Die Farbe war wirklich ein Traum zum Verarbeiten. Sie ließ sich absolut problemlos
streichen und war so so so ergiebig. Ich war mir sicher, dass
ich aufgrund des dunklen Untergrunds sicher mehr Farbe benötigen werde.

Umso größer war die Freude und die Verwunderung, dass zweimal streichen
wirklich absolut ausreichend war.



Wisst Ihr was lustig ist?

Ich hab eben auf der Seite von Architects' Finest nachgelesen,
da ich nochmal schauen wollte, für wieviel qm ein Eimer reicht und wisst Ihr, 
auf was ich gestoßen bin? 

Auf die Produkteigenschaften.

Da steht wirklich original:

...mit Schutzformel gegen Abriebspuren und den sogenannten "Schreibeffekt"


Ahhhh, ich bin scheinbar nicht die einzige, 
die 2.753 Flecken auf ihrer dunklen Wand hatte :-).

Nein im Ernst, die Wand ist jetzt wirklich deutlich unempfindlicher als
vorher was mich maximal beruhigt. 


Ansonsten steht da noch:



- besonders hohe Deckkraft  JUP, stimmt

- einfache und saubere Verarbeitung  JUP, stimmt

- besonders ergiebig    JUP, stimmt



dem ist also nichts mehr hinzu zu fügen :-)




Witzig find ich ja, dass die Vorhängen, die ich schon seit vielen 
Jahre habe und die irgendwie in Vergessenheit geraten sind, 
jetzt perfekt zur Wand passen. Passender gehts echt kaum.

Ich bin so glücklich mit unserem neuen Wohnraum
und ich schreibe bewusst "Wohnraum". Der Raum ist mit einem Schlag viel
wohnlicher, kuschliger und wärmer geworden und die Wand sieht irgendwie
"samtig" aus. 

Wenn Ihr gerne das "Making of" sehen möchtet. In meiner Story 
bei Instagram könnt Ihr es Euch nochmal ansehen - meine Nacht und Nebel Aktion :-).


OMG. So viel hab ich hier wirklich lange nicht mehr geschrieben....

....und...ich darf auch noch zwei Gewinner meines letzen Gewinnspiels bekannt geben.

Ja, ist schon ne Weile her. Ich weiß

(wieder die Asche auf meinem Haupt....aber hey, Duftkerzen kann man 
zu jeder Jahreszeit nutzen...wirklich)

Die Duftkerzen haben:

-rhomeandstyle (Insta)

-crazybacknoe (Insta)

gewonnen. Bitte meldet Euch bei mir. 


Alles Liebe,

Eva





Freitag, 30. März 2018

frohe Ostern :-)


Ihr Lieben,


heute melde ich mich nur ganz kurz zu Wort,
 da ich schon mehr oder weniger 
auf dem Sprung bin....




Ich durfte bereits im Februar für yomonda das Thema Ostertafel umsetzen 
und möchte Euch die Bilder dazu nicht vorenthalten :-).

Ich liebe es einfach, mich kreativ austoben zu dürfen!


Ostern ist für mich bunt, lebendig und voller Freude 
und genau so ist die Tafel geworden :-).













Ich wünsche Euch nun ein wunderschönes Osterfest,
Zeit mit Euren Lieben,
super geheime Geheimverstecke,
leuchtende Kinderaugen,
fleißige Osterhasen
und vielleicht doch ein trockenes Zeitfenster für die Ostereiersuche!









Alle Liebe, 

Eva