Freitag, 22. Januar 2016

Ferien + ein Besuch beim Möbelschwede = NO GO


Ihr Lieben, 

mit Entsetzen hab ich eben festgestellt,
dass mein letzter Post tatsächlich noch unseren Weihnachtsbaum zeigt.

Ok, gefühlt ist das nun auch schon Monate her...
Zumal der Baum schon am 2. Weihnachtsfeiertag auf die 
Terrasse verfrachtet wurde und die Deko ebenfalls Stück für Stück,
bis Silvester komplett auf dem Dachboden verstaut wurde.

Ich liebe die Vorweihnachtszeit aber dann is auch wieder gut
und ich genieße danach den Raum und die Luft zum Durchatmen.

Auch wenn uns dieses Jahr die Gelegenheit zum Durchatmen etwas fehlte, da wir von 
 A wie ansteckendes Scharlach bis Z wie zermürbender Pseudokrupp
so ziemlich alles durchgemacht haben. 
Na ja, wenns kommt, dann mit ordentlich Schmackes, ne!

Aber nun sind wieder alle fit und wir bereiten uns
seelisch und moralisch auf die morgige Geburtstagsfete vor :-).




Meine erste Amtshandlung nach den Feiertagen 
ist wie jedes Jahr der Gang zum Gärtner,
um eine Bund Schnittblumen zu kaufen.

Allein der Geruch von frischen Blumen läutet bei mir das Frühjahr ein...
... auch wenn es derzeit nach allem aussieht, nur eben nicht nach Frühjahr.

Aber so soll es doch auch sein und die Kinder freuen sich 
jeden Tag aufs Neue, sich im Schnee austoben zu können.






Hier haben sich in der Zwischenzeit auch ein paar Dinge getan.
Der Tisch der bisher im Wohnzimmer stand ist in die Küche gewandert
und der Küchentisch wurde vorübergehend umgesiedelt.

So wirkt das Wohnzimmer etwas luftiger und ordentlicher 
sieht es auch aus. Also bisher...

Mein Lieblings-Ablage-Platz ist nämlich nicht mehr vorhanden.
Ihr wisst schon.... meine chronischen Häufchenbildungsdisease!!!

Jegliche Therapie brachte bisher nur vorübergehende Besserung.
Langfristig ist wohl eher nix zu machen... :-).




Und nicht nur Schnittblumen und Möbelrücken tun der Seele gut,
sondern auch neue, frische Farben. 

Das dachte ich mir bei meinem letzten Besuch 
beim Möbelschweden auch und konnte einfach nicht an den 
himbeerfarbenen Kissen vorbei laufen.

Und ich kann Euch sagen, die Farbe wirkt nicht nur belebenden,
sondern auch irgendwie "milde stimmend".

Warum?

Na weil ich die unendlich glorreiche Idee hatte,
unmittelbar nach Silvester zum Schweden zu fahren.

Ey, nein, da ist bestimmt gaaar nix los.
Sind ja nur Ferien, das Wetter ist hundsmiserabel 
und man sitzt auch erst seit gefühlten 3 Wochen 24 Stunden
am Tag aufeinander.
Da kommt doch niemand außer uns auf die Idee ins Möbelhaus zu fahren.

Es war schrecklich! Ganz schrecklich!

Es geht schon damit los, dass sich der einzig freie Parkplatz,
am Arsch der Welt links befindet, man anstehen muss
um durch die Drehtür zu gelangen, die Einkaufswägen eh schon alle 
ihren Herrn und Meister gefunden haben, also alle alle!!!!
und man dann völlig teilnahmslos durch die Ausstellung geschoben wird.
Ohne Wagen. Versteht sich!

Weiter gehts dann mit einem schreienden 3 jährigen, der nicht einsehen will,
 dass sich seine Mama jetzt eben nicht 48 Minuten an der Kasse im Restaurant
anstellen möchte, um eine Münze für die Eismaschine zu erstehen.
Die Erklärung, dass die Maschine außer Betrieb sei zieht dann leider auch nicht,
wenn sich zwei andere Kinder (die anscheinend eine einsichtigere Mutter haben)
schön das Softeis aus der Maschine zapfen.

Ok, da muss er jetzt durch - und ich auch!

Wie bitte? Das Kind, das dort hinten auf dem Boden liegt und um
sich schlägt und schreit? Kenn ich nicht. Nie gesehen.....

Nein, so schlimm wars dann doch nicht!
Also mein Kind.
Der Besuch als solches schon.

Es ging weiter mit Menschen die einem einfach in die Hacken fahren
und es nicht für nötig halten sich dafür zu entschuldigen,
Verkäufer, die (wenn man sie eeeeeinmallll braucht) wie vom Erdboden
verschluckt sind und sich meterlange, ach, was sag ich, kilometerlange
Schlangen vor den Kassen befinden.

Aber das Beste kommt noch. Der Grund, warum ich dort 
hin wollte, waren neue Bezüge für unsere Esstischstühle und 
jetzt könnt ihr dreimal raten was geschehen war.

Jaaaaaaa, sie waren A U S V E R K A U F T ! ! !

Ey, nicht mein Tag!!!!

Mittlerweile, fast drei Wochen später, 
habe ich nochmal einen Anlauf gewagt,
die Stühle sind bezogen und ich bin wieder versöhnt mit 
dem geliebten Möbelschweden.



In diesem Sinne wünsche ich Euch alles Liebe
und freu mich auf das neue Jahr mit Euch!

Macht es gut, 

Eva


Ach, und hier noch ein Bild von meinem Fotocrasher :-)



Kommentare:

  1. Also dein Fotocrasher solltest du echt öfters einbauen..ich musste echt schmunzeln. Und die Wohnung ist ein Traum. Solch ein tolles Klavier würde meiner Tochter auch gefallen.Und der Rest- erste Sahne...:)
    Ehrlich.
    Ich mag es sehr deine Bilder anzuschauen und deine Berichte zu Lesen..ich konnte ich sehr wiederfinden mit dem Bericht beim Möbleschweden...irgendwie habe ich das Gefühl es ist fast immer da so:)...weil ausverkauft eben oft.
    Lg Biggi aus Hessen

    AntwortenLöschen
  2. Die Kissen sind aber auch schön! Habe kurz gedacht, heute noch schnell hin zu flitzen und sie mir auch zu kaufen, aber dann bringt mich mein Mann wohl um.... Wir haben nämlich viele Kissen auf dem Sofa liegen, in verschiedenen Größen. Und alle in türkistönen gehalten. Dazu Decken. Das müsste ja alles ausgetauscht werden.... Naja, vielleicht mach ich´s ja doch ;-)
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, so ein paar Kissen gehen doch immer. Und den Männern vorher am besten nicht verraten :-))). Liebe Grüße, Eva

      Löschen
  3. Liebe Eva, schön aufgeräumt und luftig sieht es bei dir aus. Nach der dekotechnisch überladenen Weihnachtszeit wird bei mir auch immer drastisch reduziert und ich genieße die hellen Farben und gerne auch die ersten Tulpen. Für mich sind Ikeabesuche immer ein Genuss. Aber dafür wähle ich am liebsten die Abendstunden kurz vor Ladenschluss. Dann hat man die Gänge und Kassen ganz für sich.

    Lg Ellen

    AntwortenLöschen
  4. Ach ihr Armen! Pseudokrupp und Scharlach klingt gar nicht gut! Schön, dass es Euch wieder besser geht.
    Das bisschen pink steht Deinem Wohnzimmer ausgezeichnet. Sieht super aus!
    Ja, an manchen Tagen sollte man IKEA meiden. Zu dieser Erkenntnis sind wir schon vor Jahren gelangt (wahrscheinlich als unsere Kinder in dem Alter waren, wie Dein kleiner Mann heute!). Meinen Mann bekommen keine 10 Pferde dorthin, wenn Ferien sind oder an den Tagen zwischen den Jahren........

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. das hast du schön geschrieben. es war sicherlich keine gute idee zu diesem zeitpunkt zum schweden zu fahren, das musste auch meine schwester am eigenen leib spüren.
    liebe grüße und hab ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    ich habe schmunzelnd deinen Post gelesen. Mir ging es ganz genauso. Ich war mit meiner Tochter Samstags beim Hockey und wollte schnell zwischen den Spielen nach Köln zu Ikea. Was für eine bescheuerte Idee. Es war so voll und was habe ich gekauft: einen einfachen weißen Bilderrahmen. Den gibt es sonst ja auc nirgens. Manchmal setzt das Gehirn echt aus. Deine frische Farbe gefällt mir echt gut. Mir geht es nach Weihnachten immer ganz genauso, Weihnachten ist vorbei und jetzt kommt der Frühling. Raus zum Blumenhändler und ein paar frische Tulepn gekauft. Das muss einfach sein, wenn es draussen so trostlos aussieht;O)
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Wow - mich hat das Himbeer-Pink auch sofort angesprochen. Sieht bei dir wunderbar frisch und freundlich aus. Tolle Bilder, inkl. Crasher (wie süß?. Aber vor allem freue ich mich, dass alle wieder gesund sind. Ganz liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  8. Die Kissen sind wirklich toll!
    Der Horrortrip hat sich gelohnt ;-)))

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  9. Hach, das ist der Grund, warum ich immer seltener Blogs anschaue... diese aufgeräumten, sauberen, hell strahlenden Zimmer, so frisch und wunderschön. Bin echt neidisch. Mein Sohn ist laut und wild und wirbelnd. Wenn ich mich einmal umdrehe hat er schon wieder Chaos fabriziert. Das weiße Sofa hat Flecken, es liegen schon Decken drüber, Glastische lägen längst in Scherben, da wäre schon zu oft mit Küchenwerkzeugen und Spielzeugen drauf gekloppt worden und Deko? Blumnsträuße? Wenn, dann steht ganz wenig davon sehr weit oben, außer Reichweite. Aber wieviel "oben" weist eine Wohnung schon auf bei einem Zweijährihen, der sich eben einfach den Stuhl holt, um irgendwo dran zu kommen... Nicht dass hier ein falscher Eindruck entsteht - ich liiiiebe mein wildes, lebhaftes Kind. Nur schön wohnen, dass ist erstmal ade. Und ich wohne doch sooo gern schön gemütlich, mit Blumen und viel Deko. Man kann eben manchmal nicht alles haben.
    Doch frage ich mich oft... wie machen das die anderen? Sieht es bei dir sonst auch chaotisch aus? Hast du geschummelt und die Bilder schnell gemacht, als die Kinder Mittagschlaf machten? ;-) herzliche Grüße von Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Jana, meine Kinder machen leider keinen Mittagsschlaf mehr :-))) aber ich weiß was Du meinst. Bei mir sieht oft genau so aus und meist bin ich selbst dran schuld. ich leide an akuter Häufchenbildung, musst Du wissen. Ich schreibe das aber auch oft in meinem Blog, dass das, was zu sehen ist nicht mein Alltag ist. Meine zwei Kinder wirbeln auch durchs Wohnzimmer, holen hier ein Puzzle raus, spielen da Lego und und und.... Der ganz normale Wahnsinn eben und ich bin mir sicher, dass das bei allen anderen Bloggern auch so aussieht wie bei mir oder eben bei Dir. Wenn ich dann mal wieder alles in Ordnung bringe und etwas umgestalte nutze ich die Gelegenheit und mache gleich noch ein paar hübsche Bilder. Mach Dir nicht so viele Gedanken. Der kleine Zwerg ist ja auch erst 2 Jahre alt. In dieser Hinsicht wird es von Jahr zu Jahr leichter. Herzliche Grüße, Eva

      Löschen
  10. Probleme kann man haben.... ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Ist das schööön hier! Wow, bei dir siehts soo gemütlich aus. Richtig frühlingshaft und kuschelig. Kannst du mir verraten ,wie die Wandfarbe heißt? Sieht soo toll aus!!Lg Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manuela, leider nicht. Die hat uns der Maler selbst angemischt.
      Tut mir leid! Ich habe zu ihm gesagt, ich hätte gern ein stumpfes beige welches mehr schon ins Schlamm geht. Vielleicht hilft Dir das ja weiter.
      Liebe Grüße, Eva

      Löschen
    2. Danke für die schnelle Antwort!!

      Löschen
    3. Danke für die schnelle Antwort!!

      Löschen
  12. Liebe Eva, ich bin ganz neu hier und schon total begeistert von Deinem Blog.
    Ich liebe es in Deinem Blog zu stöbern und mich inspirieren zu lassen. In meiner Kinderfreundlich Zeit nutze ich diese um mich beim Anblick von schönen Dingen zu entspannen und den Kopf frei zu bekommen.
    Auch ich bin immer am Aufräumen -und meine beiden Mädels sind schon 16 und 10, meinen lieben Mann nicht zu vergessen. Dafür hat man hinterher aber wieder ein gutes Gefühl.
    Viele Grüße



    AntwortenLöschen
  13. thihi.... ich bin auch eine häufchenmacherin. also am tisch. oder auf der küchenablagefläche. oder sonstwo. SCHRECKLICH! UNHEILBAR!! GRÄSSLICH !!!

    naja, so lang es nichts weiteres ist ..... ;)

    schön schaut`s wieder aus! UND WO SIND DIE BEZOGENEN ESSTISCHSTÜHLE??

    nora

    AntwortenLöschen