Mittwoch, 13. April 2016

Setzt die Segel, Piraten!




Ihr Lieben, 

jetzt wird es aber wirklich Zeit,
Euch die Bilder unserer Piratenparty zu zeigen.

Der nächste Geburtstag ist ja schließlich schon (fast) 
in greifbarer Nähe!


Bereits Anfangs des Jahres stand fest - wir feiern im März eine Piratenparty.

Und  N E I N  , ich habe mir nicht bereits im Januar Gedanken darüber gemacht,
wie was auszusehen hat. Vielmehr war es mein Sohn, der mich gefühlt jeden Tag
gefragt hat, ob er denn jetzt endlich morgen Geburtstag habe und wann
er nun endlich feiern dürfe....

OK, wenn man jetzt mal die Tage hoch rechnet kommen wir auf....ca. 11 Wochen 
das sind dann genau.....Tage.... egal!
Fakt ist, er hat wirklich, wirklich oft danach gefragt.






Was mir dann mit am meisten Spaß gemacht hat,
waren die Vorbereitungen, bei denen ich den kleinen Piraten 
super mit einbeziehen konnte.
Bei den Einladungen zum Beispiel, da konnte 
er schon richtig mit helfen.
Flaschen mit Sand befüllen, Einladung rollen, Muscheln 
rein werfen und und und.

Er war so stolz auf seine Einladungen. 
Total süß!





Gut, bei den weiteren Arbeiten war ich dann eher
dankbar, meine Ruhe zu haben.
Daher werden diese Arbeiten grundsätzlich 
auf Abends bzw. Nachts verschoben. 
Ich weiß auch nicht. Tortentechnisch bin ich da glaub am kreativsten.

Wie immer gilt, ich weiß vorher nie was am Ende raus kommt
und so macht es wirklich am meisten Freude.






Aber um mal ganz ehrlich zu sein...
Die Vorbereitungen für einen Kindergeburtstag machen 
mir ja wirklich unglaublich viel Spaß und Freude.

Mein Kind dann zu sehen, wie sehr es sich darauf und darüber freut, ebenfalls.

Aber einen Kindergeburtstag abzuhalten, ist echt ...puhhhh... wie soll ich sagen?
Eine Aufgabe!!! (vorsichtig ausgedrückt)

Ursprünglich habe ich meinem Sohn verklickert, dass er 4 Kinder einladen darf,
da er ja schließlich auch 4 Jahre alt wird.

OKEEEEE, so der Plan.
Dummerweise hat dann zwei Tag vorher ein Kind abgesagt.
Somit waren es nur noch 3. Seine Schwester eine dieser 3.
Also um mal ehrlich zu sein. Realistisch dann nur 2!

Mhhhh, was tun?
Mein Kind am Boden zerstört und ich ebenfalls, da ich mir vorkam wie 
die schlechteste Mutter überhaupt, die ihrem Kind nicht erlaubt 
die Kinder einzuladen mit denen es gerne feiern würde.

Also, was hab ich getan?
Ich habe meinem Sohn gesagt, dass er die anderen Kinder
jetzt doch einladen dürfe. Egal ob es mehr als vier sind.
Er überglücklich - ich ebenfalls glücklich weil Kind glücklich.
Ihr versteht.... Gut, da wusste ich auch noch nicht, was es heißt, einen
Kindergeburtstag abzuhalten.

Bisher fanden nämlich alle Kindergeburtstag immer mit den
jeweiligen Müttern statt und war dann mehr eine Kinder - Kaffeetrink -Party
als ein wirklicher Kindergeburtstag. 

Gut, dass der Piratenkumpel der abgesagt hat jetzt doch kommt und
ich spontan noch zu einer Piratenkumpelschwester (die gleichzeitig die Schulfreundin
meiner Tochter ist) gesagt hab, dass sie ebenfalls herzlich eingeladen sei,
dass konnte ja wirklich kein Mensch wissen.

Meine Güte, sind das verkastelte und komplizierte Sätze.
Ich hoffe, Ihr könnt mir noch folgen...:-)

Was ich damit sagen will ist, 
dass wir von entspannten 4 Kinder in kürzester Zeit 
auf 9 Kinder gewachsen sind.

Und hey, spätestens jetzt weiß ich, warum so viele Kindergeburtstage
in irgendwelchen Hallen statt finden, in denen Hüpfburgen, Trampoline,
Rutschen, Bällebäder und Co vertreten sind.

Ich hatte mir echt viele Gedanken gemacht.
Schatzsuche im Freien, vorher Piratenhüte und Augenklappen
basteln, Hindernislauf, Topfschlagen und und und.

Dafür hab ich dann locker mal 2,5 Stunden kalkuliert.
Ok. Die Kids waren allerdings von der ganz schnellen Sorte und
 nach gut 1,5 Stunden durch.
Und dann hieß es, irgendwie die Zeit heil rum zu bringen...

Ich glaub ich hab mich selten so über das Klingeln unserer 
Haustürglocke gefreut wie an diesem Tag...:-)


In diesem Sinne, wünsche ich allen Müttern gute Nerven,
bei denen bald ein Kindergeburtstag ansteht und allen 
Anderen natürlich auch :-).

Meine Produkte für die Party habe ich wie immer hier bezogen.
Nach wie vor mein Lieblingsshop zum Thema Kindergeburtstage und Co.

Mittlerweile gibt es dort sogar eine extra Rubrik zum Thema "Party Inspiration"
und ich freu mich, unter so vielen tollen Bloggern erwähnt zu werden.
Wenn Ihr Lust habt, hier kommt Ihr direkt dort hin.

Alles Liebe,

Eva





Kommentare:

  1. hey eva, ich glaube dir zu gut, dass kindergeburtstage absolut wuselig sind! die idee mit den piraten find ich klasse. mein neffe mag ja piraten auch super gern :)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hammer! Wieder so fein gemacht! Die Torte ist entzückend!

    Und PUH .... ja.... ich kann jedes Wort nur unterstreichen! Ich fand die Kinderparties in der Vorbereitung auch immer viel prickelnder, als dann in der Ausführung, aber da müssen wir wohl alle durch! Und scheinbar sind wir beide keine "auswärts" feierer.... das mach ich erst, seit meine Kids älter sind - mit 11 oder 12 will man dann schon mal bowlen gehen oder Kart fahren.

    GLG Nora

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva
    Das ist mal echt eine wunderschöne Party-deko! Aber das ist bei Dir ja keine Seltenheit! ;) Der Post ist echt lustig geschrieben und erinnert mich sehr stark an meine Kindergeburtstage!
    Liebe Grüsse
    Chiara vom Blog www.elilu-meinewelt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön ...
    Ich liebe Motto-Partys ...
    Das mit der Zeit-Planung ist bei Kindern wirklich nicht so einfach ...
    Sie sind total schnell, wenn sie von was begeistert sind ... oder neugierig auf das Nächste ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön, Deine Piratentorte und die Deko! Ich habe das auch geliebt, die Kindergeburtstage meiner beiden Töchter vorzubereiten. Wir haben auch diverse Mottopartys veranstaltet: Feen-, Dschungel-, Piraten-, Indianer-Partys waren auf alle Fälle dabei.......Und wir alle hatten immer viel Spaß dabei. Genieße es, die Zeit ist so schnell vorbei und es gibt nur noch Übernachtungspartys mit Kino oder Fernsehgucken. Gewünscht wird dann auch nur noch das Lieblingsessen ohne Schnick-Schnack oder Deko......

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva, wunderschön umgesetzt hast du die Piratenparty! Ich freue mich total, dass du meine Piraten Printables dabei so süß eingesetzt hast :)
    Wir haben damals auch als erste "richtige" Party die Piratenfeier gehabt - und es hat mich total von den Socken gehauen! Kaum zu glauben wie schwer sich 4jährige Piraten bändigen lassen...

    AntwortenLöschen