Mittwoch, 20. April 2016

vom klingelnden Wecker und morgendlichen Kaffee...


Ihr Lieben,

zur Abwechslung mal wieder Bilder meiner geliebten Hobelbank.
Ich freu mich jeden Morgen daran, wenn ich schlaftrunken 
auf meinen Kaffee warte. 

Gut, vielleicht steht mir diese Freude nicht unbedingt ins Gesicht geschrieben,
was möglicherweise daran liegt, dass, egal wann der Wecker klingelt,
er definitiv zu früh klingelt und ich eine gewisse "Anlaufzeit" brauche.

Wie schon öfter hier erwähnt, in meinem nächsten Leben wäre ich wirklich sehr
gerne Frühaufsteherin. In diesem schaffe ich das glaub nicht mehr.
Schließlich versuche ich es schon 34 Jahre lang....

Dingdingding - zack - aufstehen - gute Laune - los gehts.

Bei mir reicht einmal dingdingding nicht wirklich aus.
Es macht um sechs, um zehn nach sechs und um viertel nach sechs
dingdingdingdingding.... und dann bin ich ... na sagen wir mal ... ein 
klein wenig wacher als um kurz vor sechs.

Ich bin und bleibe einfach ein Nachtmensch. 

Für all jene, denen es so geht wie mir (und den Anderen natürlich auch),
gibt es dann einen leckeren Kaffee und schon startet es sich etwas leichter.

Und Ihr so? Auch eher Nachtmenschen oder Frühaufsteher?



Und genau das wünsche ich Euch nun.
Startet gut in diesen wunderschönen, sonnigen Frühjahrstag.


Alles Liebe,

Eva

Tassen, Buchstaben, Bild: hier


















Kommentare:

  1. das kenn ich, ich bin auch eher der nachtmensch :)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht es nicht anders! Jeden Morgen eine Qual... Dann nach meinem Café macchiato sieht die Welt schon anders aus. Ciao

    AntwortenLöschen