Mittwoch, 29. März 2017

Magnolienzeit...


Ihr Lieben,

heute mal ein kleines Wohnzimmer Update.
Viel hat sich hier nicht getan, außer dass ein paar neue Kissen eingezogen sind
und diverse Bilder die Wand zieren.

Obwohl... Das ist schon fast eine Premiere, da die Bilder ja
bisher - meiner Sprunghaftigkeit zur Folge - immer an den Wänden lehnten 
und nicht hängten. Jetzt hängen sie und ich bin glücklich damit!

Und jetzt vielleicht auch weniger sprunghaft - aber auch nur vielleicht :-)



So ein bisschen Farbe tut nach den Wintermonaten einfach gut.
Findet Ihr nicht auch?

Grau, schwarz, weiß ist ja alles schön und gut. Aber so richtig was für die
Seele sieht anders aus. Rosa eben. Oder trükisgrün. Oder blau. 
Oder gelb. Oder lila. Oder orange.
Oder was auch immer. Nur halt nicht grau und schwarz :-).



Ich bestaune ja schon seit längerem 
(wie übrigens jedes Jahr aufs Neue) die schönen Magnolienzweige 
auf Instagram und schleiche mindestens ebenso lange
um die Magnolienzweige in der Gärtnerei (wie übrigens auch jedes Jahr aufs Neue).
 Aber die waren mir einfach immer immer immer zu teuer. 
Viel zu teuer!

Mhhh, was tun? Die Magnolie meiner lieben Nachbarin
ist eine andere Sorte und braucht noch gut drei Wochen. Vorher ist da nix zu machen 
mit Zweig abschneiden und so...

Dann muss ich mich wohl gedulden.


Hab ich schon mal erzählt, dass ich alles hab, nur eben keine Geduld?!?


Und weil ich doch so gerne einen Zweig dieser wunderschönen Magnolie haben wollte,
sollte ich ihn auch bekommen :-).

Wie durch Zufall - den es natürlich nicht gibt - hat es sich wie folgt zugetragen:



Als ich meinen kleinen großen Buben vom Kindergarten abgeholt habe und
wir uns schnurstracks auf dem Heimweg befanden - muss immer alles 
zackig gehen, da die große Schwester ja zu Fuß nach Hause geht und
wir im Idealfall vor ihr zuhause sein sollten - 
sah ich am Vorbeifahren, wie die traumhaft schöne Magnolie
ein paar Häuser weiter ziemlich radikal zugeschnitten wurde.

Also, nix wie in die Eisen steigen, Rückwärtsgang rein und 50 Meter zurück düsen.

Aussteigen, sich darüber freuen und genau mit dieser Freude den jungen Mann 
höflich fragen, ob "Frau" denn nur einen winzig kleinen, wunderschönen 
Zweig dieser doch einzigartigen Magnolie haben könnte. 

Bitte. 

Biiiiiiiiitte 

:-).



Und. Tadaaaaa!!!!

Da hab ich meinen Zweig :-).

Der junge Mann hat auf den nächstbesten Zweig gedeutet den ich mir dann auch
dankend und strahlen und überglücklich geschnappt hab. 

Und er... er hat sich glaub ein wenig gewundert...
und sich gedacht, dass sie Olle auch nicht alle Latten zum Zaun hat.

Aber gut, ist mir auch egal was andere denken... Ich freu mich auf jeden Fall :-)

So packte ich meinen Zweig und zog von dannen.
Dabei hab ich bemerkt, dass es sich weniger um einen Zweig
sondern vielmehr um einen Ast handelte - aber so what.

Einmal quer durchs Auto geladen, der Sohnemann musste den Kopf einziehen
und danach sah alles aus wie sau. Aber hey, es sah vorher auch schon aus wie sau.
Also macht der bisschen Dreck den Kohl auch nicht mehr fett.

Und wenn sie nicht verblüht ist, so blüht sie auch heut noch :-).


In diesem Sinne wünsche ich Euch eine schöne restliche Woche!

Alles Liebe, 

Eva


Kissen: hier
Ballonvasen: Flohmarkt
Bilderrahmen, Dala Pferd: hier

Kommentare:

  1. Wofür Frau doch alles bremst... da macht ein dreckiges Auto gar nichts!
    Wunderschön ist der Ast und Deine Bilder sind traumhaft.
    Hier ist die Magnolie im Garten schon verblüht, so schade.
    Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hi Eva,
    wunderschön dein Frühling im Wohnzimmer!
    Ich kann mich bei Bildern auch nie entscheiden wo ich sie hinhängen möchte....und wenn sie dann ne Woche dort hängen, dann hätt ich sie lieber woanders. Deshalb haben wir uns jetzt Bilderschienen unter die Decke gehängt! ;-))))
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Eva,

    WOW! Was für eine Blütenpracht! Wunderwunderschön schaut das in deinem Wohnzimmer aus.. Tolle Farbharmonie.. Ein wahrer Genuss diese tollen Bilder zu sehen.. Und was für eine klasse Geschichte dahintersteckt.. Welch ein Glück du da hattest! :-)

    Viele Frühlingshafte Grüße,
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  4. So einfach geht das manchmal und man kann sich über eine Magnolie in den eigenen vier Wänden freuen. Der Zwei sieht aber auch echt toll aus!
    Sehr schön!

    Viele Grüße vom MoKoWo blog

    AntwortenLöschen