Dienstag, 1. Juli 2014

Hugosorbet - auf dass der Sommer wieder kommt....


Ihr Lieben,

wie wäre es mit einem Schlückchen Prosecco
und einem leckeren Holunder Sorbet dazu?

Ein wahres Gedicht an warmen Sommertagen. 
Vorausgesetzt diese kommen irgendwann mal wieder...:-)



Die Fotos enstanden während einem gemütlichen
Grillabend mit Freunden. Jene Abende, die bis spät in die Nacht
knacke heiß sind, die Kinder vergnügt miteinander spielen 
und die Eltern sich ebenso vergnügt einem 
Gläschen Hugo und leckerem Grillgut hingeben können.



Und die niedlichen Bartnelken sind auch wieder mal dabei.
Ich sag doch, ich mag die Dinger einfach wirklich gerne...


Den Sirup habe ich aus den noch brauchbaren Holunderblüten angesetzt.
Die Dolden gabs bei Muttern im Garten.
Na ja, nicht wirklich in ihrem Garten sondern eher bei ihren Nachbarn
und genau dort hab ich sie mir gemopst.

Hey, wenn da jemand im Garten gestanden hätte,
hätte ich auch ganz bestimmt gefragt, ob ich das darf aber so....

Wenn die Zweige auch alle so verführerisch auf "unsere" Seite hängen, ne :-)

Na ja, auf jeden Fall hab ich ca. 10 Dolden auf 250 g Zucker und 250 ml Wasser verwendet.
Aber alles von vorne:

Das Wasser zum Kochen bringen und den Zucker darin auflösen.
Nun einfach die gewaschenen Dolden und eine Packung Zitronensäure dazu geben.
Nun sollte der Sud ein paar Tage ziehen.

Meine treuen Leser wissen was jetzt kommt:
"Hab ich Zeit drei Tage zu warten??? Neeee!"
Also, hab ich einfach mal die Herdplatte auf Vollgas gedreht
und das Hexengebräu schön aufkochen lassen.

Ok, jegliche Gerbstoffe und ätherische Öle,
die bei bronchialen Geschichten etc. Linderung erzielen können, sind dahin,
aber mal ehrlich, spätestens wenn der Prosecco dazu kommt, hat
das ganze eh nix mehr mit Heilkunde zu tun :-).

Nun, wenn Ihr das Gefühl habt, 
dass der Geschmack intensiv genug ist, gebt das Gemisch einfach in ein Sieb
 und trennt die Blüten von den dem kostbaren Sirup.
Am Besten funktioniert es, wenn Ihr eine Lage Cewa
in das Sieb legt. So kommt auch wirklich nur die Flüssigkeit durch.


Anschließend etwa eine Flasche Prosecco dazu geben.
Ich kann nicht so recht sagen wie viel ich genommen habe.
Wir hatten noch zwei oder vielleicht waren es auch drei angebrochene Flaschen in 
div. Kühlschränken verteilt gebunkert.

Ein leidiges Thema, wirklich.
Ich glaub, damit könnte ich den HdH zum Ausflippen bringen.
Na ja, er hat ja auch recht, aber wenn ich doch nicht wusste,
dass hier noch eine offene Flasche war und da ....

Den Rest könnt Ihr euch denken, oder?
Aber wie Ihr sehen könnt bin ich sehr darauf bedacht,
 auch diverse Reste weiter zu verarbeiten, ne!


Das Gemisch aus Prosecco und Holundersirup nun
in den Gefrierschrank stellen und nach ca. 6 Stunden
das erste Mal mit einer Gabel umrühren.
Den Vorgang ab und an wieder holen, 
bis das Sorbet komplett durchgefroren ist. Fertig!

An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an meine
liebe Nachbarin, die mal wieder als grandioses Handmodel fungierte.
Das pinkfarbene Armband ist ein Mitbringsel aus Ibiza,
die silbernen Armbänder gibts bei Strawberry & Cream.


Ich wünsche Euch eine tolle Woche!

Alles Liebe, 

Eva


Kommentare:

  1. Hallo liebe Eva,

    ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und war sofort verzaubert. Ich freu mich auf viele schöne Stories. Das Hugosorbet werde ich auf jeden Fall gleich mal nachmachen wenn der Sommer wieder mal vorbeischaut. Besuch doch mal meine Villa Sonnenschein wenn du magst.

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Eva dein Blog hat mich total verzaubert und ich komme wieder .

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht alles nach einem wirklich gelungenen Grillnachmittag/-abend aus.
    Und Bartnelken mag ich auch gerne. Tolle Bilder!
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Oh Eva ich liebe Bartnelken..der Duft ich kann ihn mir richtig gut vorstellen.Schön sehen die Bilder aus,ja und ein schönes Sommergetränk,ich mag das auch gerne.
    Mir gefällt dieses Kleid so gut was man da auf einem Bild erhaschen kann wunderschön für einen Sommertag (abend) Lg.Edith.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ich liebe solche wunderbaren Sommerabende - und dein Hugosorbet passt ja wie perfekt dazu - das werde ich bald einmal ausprobieren. Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,
    ja dass wenn ich ich gewusst hätte! Ich war diese
    Woche schon in Deiner Heimatstadt (mein Großer
    geht dort zur Schule :-)), dann wär ich glatt auf
    ein Gläschen vorbeigekommen :-))))
    Tolle Bilder (ok - ich sag immer das gleiche - aber es
    ist halt so)!
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Hallo du Süße, mh das hört sich sehr gut an und passt ja perfekt zu uns :) werde ich mal testen. Ganz liebe Grüße aus HH sassi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eva,
    Wunderschöne Bilder die Lust auf Sommer machen :-)
    Mir gefallen Bartnelken auch sehr.
    Das Hugosorbet ist was ganz feines, das Erde ich gleich mal in mein Rezeptbuch schreiben.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Eva,
    Dein Block ist supi!!!
    Man fühlt sich immer als wäre man zu Besuch.
    Mich würde interessieren, von welcher Marke das pinke Oberteil ist!
    Danke, liebe Grüsse
    Mimi :-)

    AntwortenLöschen