Donnerstag, 8. Mai 2014

Last minute "Muttertagsgeschenk" - ein Herz im Kuchen



Ihr Lieben,

mal wieder kurz vor knapp hab ich noch eine Muttertagsinspiration für Euch. Etwas kaufen fand ich irgendwie zu schnöde, daher kam mir die Idee mit dem Kuchen ganz gelegen. 

Bei vielen Bloggern konnte ich diese "Kuchenkunstwerke" schon bestaunen und nun fand ich endlich den passenden Anlass um selbst einen zu backen. Bei SaskiaVera und Jeanny könnt Ihr mal gucken gehen :-). Dort findet Ihr auch die Anleitung, wie dieser "Kuchen im Kuchen" funktioniert.


Wirklich "gefeiert" wurde der Muttertag bei uns bisher noch nie, so eine kleine Aufmerksamkeit gibts  allerdings schon immer. Letztes Jahr gabs selbst gemachte Pralinen, die Ihr 
hier nochmal anschauen könnt.


Wenn Ihr den Kuchen so macht wie es Jeanny beschrieben hat,
bleibt von dem Kuchen, aus dem Ihr das Herz ausgestochen habt, jede Menge übrig.

Ihr könnt ihn Beispielsweise zu Cake Pops weiter verarbeiten,
die ihr eingefrieren und bei Bedarf wieder auftauen könnt.

Sieht bestimmt witzig aus, wenn man in weiß glasierte Cake Pops beißt
und ein pinkfarbener Teig zum Vorschein kommt.




Wie stehts bei Euch?
Feiert Ihr den Muttertag richtig und gibts da auch was geschenkt?
Oder wie bei uns - nur eine kleine Aufmerksamkeit?



Das Schild "Dearest Mother" hab ich zufällig in meinem Fundus entdeckt.
Schon gut, wenn man seinen Kruscht und Krempel immer schön aufhebt :-).

Alternativ könnt Ihr natürlich auch selbst ein Herz etc. ausschneiden 
und beschriften oder Ihr zaubert einfach eine Wimpelgirlande aus Masking Tape.
Das geht auch ganz schnell und macht mächtig was her.


Ich wüsche Euch viel Spaß beim Backen!

Alles Liebe, 

Eva




Kommentare:

  1. Ein richtiger Hingucker dein Herzal Kuchen, Eva!
    Welche Mutti würde sich da nicht freuen ♥♥♥ ?
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eva,
    Super schön ist er geworden dein Kuchen!
    Nur wie hast du es geschafft dass das Herz oben ist und nicht unten am Boden??
    Erst Teig rein dann die Herzschlange reingestellt und Teig drüber?

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war keine Absicht. Eigentlich sollte es unten bleiben aber irgendwie hat es Auftrieb bekommen :-)))

      Löschen
  3. Ich liebe den Herzkuchen :) hab ich zum Valentinstag für meine bessere Hälfte gemacht - nur mit zwei Herzen! Hab ich auch gepostet. Ist eine süße Idee zu vielen Anlässen.

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Eva,
    so ein Kuchen ist doch immer wieder ein schönes Highlight, wenn er angeschnitten wird und alles erstaunt gucken :-)
    Ich habe so einen auch für meine liebe Mama geplant! Es gibt nämlich bei uns auch nur Kleinigkeiten, meist etwas selbstgemachtes..
    Ganz liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine wunderschöne Idee!!!!! Ganz, ganz lieb! Und Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Also einfach Perfekt! Schöne Grüße und einen wunderbaren Muttertag... Michaela

    AntwortenLöschen
  6. So ein schöner Kuchen :) und der Cake Topper ist auch goldig <3

    AntwortenLöschen
  7. Super schön der Kuchen!
    Wirklich etwas ganz besonderes zum Muttertag. Ich Schenke meiner Mutter eine kleine Aufmerksamkeit, die natürlich auch besonders sein muss. Was ich von meinen Kindern bekomme?!! Keine Ahnung. Mein Sohn versteckt zumindest schon sämtliche Sachen aus der Schule in irgendwelche Ecken :-)
    Liebe Grüße Mone

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab ihn selbst auch noch nie gemacht, ihn aber schon oft irgendwo bewundert! Sieht toll aus und du hast so schöne Fotos gemacht liebe Eva!
    Grüßle Andy

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht ja super aus! Mein Kuchen im Kuchen war nicht so hübsch geworden ;) Bei uns gibt es Muttertags auch immer nur Kleinigkeiten, und ganz wichtig eine Erdbeer-Herz-Torte :D
    GLG, rebecca

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eva,
    Eine schöne Idee mit dem Herz Innenleben...
    Ich werde mich nun auch mal daran wagen ;-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Eva,
    dass ist eine sehr hübsche Idee ...für die liebste Mutti !
    Tolle Fotos!
    Liebe Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  12. http://meinekleinigkeiten.wordpress.com/2014/02/14/share-your-love-happy-valentines-day/

    aaaah!
    ich liebe es, förmchen in kuchen hineinzuzaubern. habe ich am valentinstag gemacht, aber warum nicht auch kommenden sonntag?!
    herrlich :)
    LG
    jana.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Eva,
    das sieht sooo schön aus und ist dazu bestimmt noch total lecker.
    Gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  14. Dein Kuchen sieht toll aus. Die Farben sind so schön kräftig. Mit was hast du denn den roten Kuchen gefärbt? Lebensmittelfarbe oder funktioniert das auch mit Saft oder was anderen natürlichen?

    Ich werde meine Mutter am Muttertag nicht sehen, schicke ihr aber als kleine Aufmerksamkeit eine Dose mit selbstgemachten Cookies. So richtig wurde der Muttertag bei uns aber nie gefeiert. Als Kind haben wir immer Frühstück gemacht und Blümchen gepflückt. Da wars aber auch schon. Aber die Geste zählt, finde ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Miri, ich habe den Kuchen mit Wilton Lebensmittelfarbe gefärbt aber vielleicht funktioniert es ja auch mit Johannisbeeren, Saft etc. auf "natürliche" Art und Weise :-)))

      Löschen