Donnerstag, 27. Februar 2014

Karotten-Kokos-Suppe mit Garnelenspieß


Ihr Lieben,

diese Woche gab es bei uns eine leckere Karotten-Kokos-Suppe mit Garnelenspieß a la Eva.

Jaaaa, Ihr tippt richtig! Der HdH hat auswärts gespeist, so konnte ich die Gunst der Stunde nutzen, um eine etwas "thai" angehauchte Suppe zu zaubern.

Na ja, ursprünglich wollte ich "nur" eine Karottensuppe für die Kids kochen. Als die Zwiebeln samt Butter bereits in der Pfanne waren kam mir die Idee, eine Thai Suppe daraus zu kreieren. Ok, ich kenne kein thailändisches Rezept in dem Zwiebel und Butter vorkommen deshalb ja auch nur "thai" angehaucht. Oh Mann, ich hoffe hier liest niemand mit, der in der thailändischen Küche bewandert ist.

Aber hey, lecker war sie :-)



Karotten-Kokos-Suppe mit Garnelen

halbe Zwiebel
4 Karotten
rote Curry Paste
Stück Ingwer
Gemüsebrühe
Salz/Pfeffer
eine Dose Kokosmilch
Garnelen


Wie gesagt, ich denke man könnte die Zwiebeln weg lassen, bei mir war es allerdings dafür schon zu spät und geschadet haben sie auch nicht. 

Die Zwiebel und Karotten schälen und in kleine Stücke schneiden. Butter schmelzen (oder Erdnussöl) und Zwiebeln darin dünsten, Currypaste dazu geben, kurz anbraten und danach die Karotten und den Ingwer dazu geben. Mit Gemüsebrühe ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend eine Dose Kokosmilch dazu geben und bei niedriger Hitze vor sich hin köcheln lassen bis die Karotten gar sind. Danach gut pürieren. Ich habe die Suppe noch durch ein Sieb gedrückt, da ich sie ganz "dünn" haben wollte. Also ohne Gemüsestücke etc. drinne....

Zuletzt die gewürzten Garnelen in einer Pfanne anbraten und aufspießen. Fertig!


Ich finde die Farbkombi mit den Tulpen einfach so schön.
Was für ein Zufall :-)))



Kann mir von Euch vielleicht jemand ein gutes thailändisches Kochbuch empfehlen? 
Ich würde mich dahingehend gerne etwas weiterbilden :-).

Alles Liebe,

Eva

Montag, 24. Februar 2014

einmal bitte alles anders



Ihr Lieben,

ich danke Euch für Eure lieben Genesungswünsche.
Es geht zum Glück schon wieder bergauf!

Um meinen "Heilungsprozess" zu beschleunigen,
musste ich was für meine Seele tun und was wäre da besser
dafür geeignet, als die eigenen vier Wände etwas umzugestalten :-).

Könnt Ihr Euch noch an unseren Eingangsbereich erinnern?
Der sah vor noch nicht all zu langer Zeit in etwa so bzw. so aus.




Wo kürzlich noch die weiße Kommode stand,
steht jetzt das schwarze Ledersofa (entwendet vom HdH :-))

Sehr praktisch zum Telefonieren oder Schuhe anziehen
Es war also quasi unabdingbar, es genau an eben diese Stelle zu rücken.


Der Lampenschirm oben im Bild ist eine Errungenschaft vom Möbelschweden.
Sie sind neu im Sortiment und ein wirkliches Schnäppchen.  Es gibt sie in zwei Größen
und in den Farben rosa, grau und weiß, wobei einige davon bereits vergriffen waren.

Das folgende Bild ist mein absoluter Favorit.
Ich finde es so klar und pur und irgendwie so geordnet.
Ganz ungewohnt für mich :-)


Und meine hohen Hacken sind auch für was gut.
Ich liebe so schön gestellte Bilder einfach, ähhhhh, ich komm grad vom Spazierengehen
mit den Kids und hab eben meine bequemen Laufschuhe abgestreift :-)




Den Federkranz hab ich schon mal aus meiner Osterkiste rausgekramt.
Keine Angst, die Kerze brennt sonst nicht. Eine aufmerksame Leserin hat mich
bei Instagram schon darauf aufmerksam gemacht, dass die Kombination aus 
Feuer und Federn nicht die allerbeste ist. Danke nochmal :-)

Die restlichen Ostersachen hab ich allerdings wieder zurück in die Kiste gepackt,
da es mir irgendwie noch nicht danach ist.

Habt Ihr Euer Zuhause schon "auf Ostern gepimpt?"




 Ich wüsche Euch einen tollen Start in die Woche! 

Alles Liebe, 

Eva

Freitag, 21. Februar 2014

Nudeln mit Pesto, Tomaten und Parmesan


Ihr Lieben,

heute melde ich mich mit einem kurzen Lebenszeichen von mir!
Leider blieb auch ich diesen nicht vorhandenen "Winter" nicht verschont und durfte mit
Schüttelforst, Gliederschmerzen und noch so ein paar Wehwehchen das Bett hüten.

Mittlerweile bin ich schon wieder so halbwegs fit. Jeder Versuch von körperlicher Betätigung wird allerdings gleich mit einem herben Rückschlag quittiert. Das heißt für mich: Ball flach halten und auf Sparflamme versuchen, das Bestmögliche daraus zu machen :-).



Daher hab ich heute auch auf "Sparflamme" gekocht und es gab leckere Nudeln mit Pesto. Geht schnell, machte keine Arbeit, schmeckt lecker und ist auch noch fotogen :).


Nudeln mit Pesto

Nudeln
Pesto aus dem Glas (es soll ja schließlich schnell gehen)
Cocktailtomaten
Basilikum
Parmesan
Pinienkerne

Nudeln al dente kochen, abseihen und wieder zurück in den Topf geben. Pesto dazu geben, vermischen und evtl. etwas mit Sahne "strecken". Cocktailtomaten halbieren und zusammen mit 
den Pinienkerne und dem Parmesan unter die Nudeln mengen. Alles erhitzen - fertig!

Ich sag doch, schnell und lecker :-)




Nun wünsche ich Euch einen tollen Start ins Wochenende und hoffe, mich ab nächste Woche wieder regelmäßiger bei Euch melden zu können.

Alles Liebe,

Eva

PS.: Habt Ihr Euch schon fürs Bloggertreffen angemeldet? Wir freuen uns riesig auf Euch!

Sonntag, 16. Februar 2014

BLOGGERTREFFEN MÜNCHEN




Ihr Lieben,

letztes Jahr im April fand in München ein grandioses Bloggertreffen statt. Um dieses Jahr gleich nochmal eins auf die Beine zu stellen, hat die liebe Saskia bei Anja und mir angefragt, ob wir Lust hätten, ihr bei der Organisation zu helfen.
Nichts lieber als das...:-). Ich freu mich jetzt schon riesig darauf. Und was ist mit Euch? Seid Ihr auch dabei? 



BLOGGERTREFFEN IN MÜNCHEN
am Samstag, den 29. März 2014

ab 19 Uhr im OCUI
Oberanger 31 - 33, 80331 München



Bitte seid so lieb und gebt uns bis spätestens 15. März Bescheid, ob Ihr dabei sein wollt.
Anmeldung bitte per E-Mail an: Bloggertreffen@hotmail.de


Wir freuen uns auf Euch,

Anja, Saskia und Eva

Donnerstag, 13. Februar 2014

Käsesahne - der erste Versuch



Ihr Lieben,

wollt Ihr helfen, das Onomatopoetikum des Jahres zu finden? Was? Ihr wisst nicht, was das ist?

Danke!!! Ik och ni. 

Wenn Ihr Euer Wissen um eben genau dieses Monsterwort erweitern wollt, dann schaut doch einfach mal hier beim Sprachblogger vorbei. Ein Blog der auf eine amüsante Art und Weise zur Bildung beiträgt.

Aber nun zu meinem eigentlichen Thema (mein Beitrag für Euren Kalorienhaushalt). Am Wochenende war die liebe Nancy von Samt & Sahne zu Besuch bei mir und wurde gleich mal zum Fotografieren verdonnert.  Als Entschädigung gabs anschließend ein gesundes, kalorienreduziertes und ganz bestimmt absolut fettfreies Stück Käsesahnetorte :-). Es gibt Schlimmeres, oder was meint Ihr?

  
Dies war mein erster Versuch und bis auf den Boden, den ich dummerweise etwas zu dick 
geschnitten habe, war sie wirklich sehr lecker. Ich liebe einfach alles was sahnig, cremig und süß ist!
Das Rezept für die Creme hab ich von hier. Den Boden hab ich wie immer gemacht...


Wie immer hab ich bei den Zutaten was vergessen. Diesmal waren es die Pfirsiche. Wenn man auch immer alles gleichzeitig machen muss. Grrrr.....

Gelatine in kaltem Wasser einweichen und währenddessen die Milch erhitzen. Zucker, abgeriebene Zitrone, Vanillezucker und Eigelb zugeben, aufkochen lassen und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Nun den Quark unter die erkaltete Masse rühren und die Sahne steif schlagen. Anschließend diese ebenfalls unter die Masse rühren.

Einen etwa 1 - 2 cm starken Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen, Tortenring anbringen, die Pfirsiche auf den Boden legen und die Masse darüber geben. Glatt streichen und kühl stellen. Fertig!

Nachdem die Creme fest war, hab ich einen weiteren Biskuitboden zerbröselt und als Topping auf die Masse gegeben.



Am Besten schmeckt sie meiner Meinung nach am nächsten Tag kalt serviert. So lecker....!!!


Was ist Eure favorite Torte/Kuchen und habt Ihr einen top secret Käsesahnetipp für mich?


Ich wünsche Euch alles Liebe,

Eva

PS: es gibt ein paar Dekoteile auf meinem Flohmarktblog. Wenn Ihr Lust habt - hier gehts lang!

Montag, 10. Februar 2014

healthy things - leckeres Grillgemüse (und das im Februar....)


Ihr Lieben,

heute wird es mal wieder kulinarisch. Ist ja auch schon ne ganz Zeit her, dass ich Euch das letzte Mal was "herzhaftes" präsentiert hab.

Der HdH und ich sind gerade (mal wieder) auf dem Trip: Wir essen gesundes Gemüse und (versuchen) die bösen, bösen Kohlehydrate zu meiden. Im Sommer finde ich das deutlich leichter, da man einfach mal eben frisches Gemüse, Fleisch oder auch Fisch auf den Grill "werfen" und es im Nu genießen kann.

Das gleiche habe ich nun im Backofen versucht und zu meiner Verwunderung hat es echt wunderbar geklappt. Es geht ruck zuck und schmeckt echt einmalig nach Sommer, Sonne und Urlaub - also genau das richtige um diese Jahreszeit!



Grillgemüse

frisches Gemüse der Saison
optional Fisch oder Fleisch
Olivenöl
Salz
Zitronensaft
Kräuter
Sesam

Gemüse putzen und nach Wunsch zuschneiden. Den Fisch (bei meinem Beispiel habe ich frischen Lachs verwendet) zusammen mit dem Gemüse auf einem Backblech verteilen, Salz, Sesam, Zitronensaft, viel Olivenöl und Kräuter darüber geben und bei 180 Grad Ober- und Unterhitze etwa 20 Minuten (je nach Gemüse) garen. 

Anschließend von Ober- und Unterhitze in die Grilleinstellung wechseln. Dabei das Blech auf eine der oberen Schienen stellen (falls noch nicht passiert). 

Ich glaube, dass die Zeit hierbei von Ofen zu Ofen variiert. Ich kann nur sagen, das Gemüse nimmt schnell Farbe an und damit nicht zu viel Röstaroma entsteht, solltet Ihr Euch besser nicht all zu weit vom Backofen weg begeben. Und glaubt mir, ich spreche aus Erfahrung!



Die Variante mit dem Fleisch habe ich selbst noch nicht ausprobiert. Ich könnte mir aber vorstellen,
dass das Fleisch deutlich länger braucht um gar zu werden als der Lachs.

Hier könnt Ihr also bestimmt noch mehr Zeit beigeben.


Was ist denn Euer Lieblingsessen im Februar?

Ich wünsch Euch alles Liebe und bin auf Eure Antworten gespannt,

Eva

Donnerstag, 6. Februar 2014

Ein schwacher Moment und schon wars passiert....


Ihr Lieben,

könnt Ihr Euch noch erinnern....
Ich habe doch kürzlich von einem Moment geistiger Umnachtung gesprochen 
und e voilla: Hier ist das Resultat!!!


Ich habe jetzt nach gut fünf Jahren mein "Flachlatschendasein" beendet 
und mir mal wieder ein paar völlig sinnlose, überteuerte, hyperempfindliche und absolut alltagsuntaugliche Schuhe gekauft (im SALE). 

Und soll ich Euch was sagen?

I just love them !!!

Jetzt mal ganz ehrlich. Sie sind sogar einigermaßen bequem.
Wenn man bei der Höhe überhaupt von bequem sprechen kann :)

Ach, ich freu mich!


Und wenn wir gerade von Schnickschnack sprechen
den kein Mensch braucht....

Ich hab (allerdings schon vor ein paar Wochen) meinen Kosmetikbestand etwas aufgestockt.
Hier ist es ähnlich wie mit den hohen Schuhen.

Ich benutze seit Jahren immer schon die gleichen Produkte von Bobbie Brown.
Nun durften sich noch ein paar weitere von MAC dazu gesellen.

Ich bin von beiden Marken gleichermaßen begeistert.
Meine Haut reagiert oft sehr gereizt auf div. Produkte, egal ob nun teuer oder eher preiswert.

Mit MAC und BB hatte ich allerdings noch nie irgendwelche Probleme.
Auch die Aufmachung und den "Verkauf" find ich klasse.
Alle Produkte können probiert werden und zahlreiche Visagisten warten
nur darauf, die Kundin probeweise schminken zu dürfen. 





Dieser Post hier hat übrigens schon fast historischen Wert...:-)
Ich zeige zum ersten Mal etwas zum Thema Mode & Beauty.
Wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihr Lust in Zukunft mehr darüber zu erfahren?

Alles Liebe,

Eva

PS: Ich hab gestern wieder ein paar Teile online gestellt. Hier kommt Ihr direkt zu meinem Flohmarkt!


Dienstag, 4. Februar 2014

Und das Rotkehlchen geht an....



... die liebe Nora, die folgendes geschrieben hat:


Hallo,


das ist ein sehr schönes Give away!!!
Habe auch schon im Internet gesucht und gesucht ... ! ;-)
Bin leider auch nicht fündig geworden.
Umso mehr freut es mich natürlich, dass du dieses tolle Kissen verschenkst !



Lg Nora S. a. B.S.


Herzlichen Glückwunsch!

Bitte melde Dich bei mir, damit das Vögelchen 
ganz bald ein neues Zuhause hat!



Ihr Lieben,

hier bei uns ist grad immer noch so einiges los...
Heute zum Beispiel ist meine Nähstube fällig. Endlich wird alles weiß gemalert. Ich freu mich so!

Und im Räum- bzw. Aussortierwahn bin ich auch immer noch. Wenn Ihr beispielsweise Interesse an einem lichtstarken Objektiv oder ein paar Büchern (für Nähbegeisterte) habt, dann schaut doch einfach mal bei meinem Flohmarkt vorbei.

Zum Objektiv (Nikkor 35 mm 1.8) gehts hier lang
zu den Büchern hier lang.





Meine Geburtstagsdeko musste mittlerweile weichen, die Tulpenpracht war ebenfalls ein "kurzes" aber schönes Vergnügen. Was bleibt ist die Farbe. Alles pudrig rosa grau und die Orchidee, die ich von der lieben Natascha zum Geburtstag bekommen habe.

Mal sehen, wie lange sie es bei mir "macht". Ich hab da bekanntlich nicht so das 
Händchen für. Entweder ich ertränke sie oder sie vertrocknen. 

Ich gebe mir Mühe, Natascha - versprochen :-)


Ein wirklich sehr dankbares Motiv sind sie allemal. 
Da kann ein Foto einfach nicht nix werden :-)


Ich wurde bei meinem Geburtstagspost gefragt, wo ich denn die Windlichter her hätte.
Die sind vom Depot. Ich hab sie allerdings bereits letztes Jahr gekauft und bezweifle, dass
es die immer noch gibt. Aber einen Versuch ist es sicher wert.



Ich "miste" übrigens immer noch Klamotten und auch Dekosachen aus. Es wird also ganz bald einen weiteren Flohmarktpost geben.

Bis dahin wünsche ich Euch alles Liebe,

Eva

Sonntag, 2. Februar 2014

Zu Gast bei Samt & Sahne

Ihr Lieben,

heute bin ich bei der lieben Nancy von Samt & Sahne zu Gast.  
Dort zeige ich, was Ihr mit etwas Sahne, Baiser und Himbeeren alles anstellen könnt. 



Seid Ihr neugierig geworden?
Dann schaut doch einfach kurz vorbei. 

Hier gehts lang...:-)


Alles Liebe, 

Eva