Freitag, 10. Mai 2013

Pralinen zum Muttertag!




Ihr Lieben,

ich habe lange hin und her überlegt, was ich meiner Mama zum Muttertag schenken könnte. Früher haben wir immer ein tolles Frühstück vorbereitet, lecker gegessen und gemütlich zusammen gesessen. (Da würden sich meine Kinder ganz besonders darüber freuen - stundenlang am Esstisch sitzen....Unendliche Freude macht sich breit.... Wir üben nämlich gerade "sitzen zu bleiben bis alle fertig sind" und was soll ich sagen - es klappt sogar ganz gut ...na ja, meistens :-))
Dieses Jahr fällt ein Frühstück allerdings flach, da meine Eltern unterwegs sind und ich mit meinen zwei Knirpsen alle Hände voll zu tun habe - auch ohne Frühstück im großen Stil!!!

Mein Kleiner läuft jetzt und macht dabei wirklich das ganze Haus unsicher. Wir hatten schon eine Überschwemmung in der Gästetoilette, eine zerlegte Kaffeemaschine (Wasser und Kaffee all over), eine aufgesperrte Haustüre und das alles mit gerade mal einem Jahr. Ich bin sowas echt nicht gewohnt. Meine Tochter war so hoch anständig und hat sofort aufgehört, wenn man ihr etwas verboten hat.
Wirklich faszinierend, wie verschieden Geschwister doch sind!

Zurück zu meinem Muttertagsgeschenk. Ich habe mir überlegt, was ich für meine Mama zaubern könnte und als erstes kamen mir Pralinen in den Sinn - ja, die mag sie gerne!
Was für ein "Zufall", dass ich das schon längst mal ausprobieren wollte. Im Ernst jetzt....und die lieben Saskia hat mich mit ihrem Valentinstagspost auf die Idee gebracht.

Ich habe mir bei Pati-Versand ein Einsteigerset für die Herstellung von Pralinen bestellt. Mit fertigen Schokoladenhohlkörpern - wir verstehen uns...:-).
Hat alles wirklich toll geklappt. Super schnelle Lieferung und das Set ist wirklich sehr umfangreich. Für mich etwas zu umfangreich, da ich die Füllung, nicht nach Rezept sondern "frei Schnauze" gemacht habe. Na gut, nach dem dritten Anlauf hat mir die Füllung dann endlich geschmeckt.
Die Krokantfüllung und auch die Marc de Champagne Füllung wollten einfach nicht schmecken.  Ok, nicht schmecken ist noch untertrieben. Die waren ganz grauenvoll und wanderten ohne Umwege in den Müll!!!! Ich hätte mich wohl doch an ein Rezept halten sollen....
Die Füllung im dritten Anlauf war dann, mhhhh, meiner Meinung nach sehr lecker....und dabei bin ich jetzt auch geblieben, auch wenn der HdH sie immer noch ...was soll ich sagen....grauenvoll findet!


Erdbeerlimes Füllung

Erdbeerlimes:
300 g Erdbeeren
50 g Zucker
50 g Zitronensaft 
60 g Wasser
150g Wodka

Ich habe alle Zutaten im Thermo Mix gemixt. Wer so´n Ding nicht zur Hand hat, Erdbeeren einfach auftauen und dann alles mit einem Mixer oder Pürierstab mixen, kühl stellen, fertig.

Cremefüllung:
Erdbeermarmelade (bitte die "samt" von Schwartau oder Lidl)
weiße Kuvertüre für die Füllung (ca. 50 - 100 g)
400 g Kuvertüre zum Überziehen

Den Erdbeerlimes in einen Topf geben und leicht erhitzen. Etwa 4 Eßlöffel Marmelade und etwas weiße Kuvertüre (nach Gefühl) hinzu geben und vermengen. Die Creme darf allerdings nicht zu warm werden. Etwas abkühlen lassen und dann mit Hilfe eines Spritzbeutels die Schokoladenhohlkörper füllen. Allerdings sollten die Kugeln nicht bis ganz oben hin gefüllt werden, da sie mit Schokolade noch verschlossen werden müssen.
Nun die Kugeln über Nacht kalt stellen, damit die Füllung fest wird. Am nächsten Tag, Kuvertüre schmelzen und die Schokoladenkugeln verschließen (wieder mit einem Spritzbeutel oder einer Gefriertüte, die Ihr vorne einfach aufschneidet) und wieder kalt stellen.
Die restliche Kuvertüre in einer kleinen Schüssel oder Glas (damit man die Kugeln besser in die Schokolade tauchen kann)im Wasserbad zum Schmelzen bringen, Pralinen einzeln in die Masse tauchen und mit Hilfe der mitgelieferten Pralinengabel wieder herausfischen und auf einem Gitter abtropfen lassen. Wenn Ihr alle Pralinen überzogen habt, könnt Ihr sie nun nach Herzenswunsch ausschmücken. Danach bitte wieder kalt stellen. Fertig!



Oh Mann, das hört sich schon wieder komplizierter an als es wirklich ist. Es geht mit den fertigen Hohlkugeln wirklich ratz fatz und am Ende hat man schließlich selbst gemachte Pralinen. Das ist doch was, oder?
Und nun folgen auf unendlich viel Text unendlich viele Bilder....




Die Verpackung für die Pralinen habe ich von der lieben Nell. Sie hat auch schon für die "Cute as a button" Party (wir erinnern uns hier und hier) die Aufkleber entworfen und ich war damals schon hellauf begeistert. Sie macht das mit so viel Liebe zum Detail und setzt meine Kundenwünsche immer eins zu eins um. Vielen Dank, liebe Nell. Es macht echt Spaß, mit Dir zusammen zu arbeiten :-)









Was macht Ihr schönes am Muttertag und habt Ihr auch ne Kleinigkeit vorbereitet?
Laßt es Euch gut gehen,

Eva

Pralinen-Set: hier
Schachtel, Aufkleber, Button: hier

Kommentare:

  1. Da möchte ich direkt reinbeißen!! :)

    Lg,Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    deine Pralinen sehen traumhaft aus! Auch so schön verpackt! Ein tolles Geschenk!
    Ich werde mit meiner Mum lecker essen gehen.
    Als Geschenk gibt´s Lov Tee.
    Ein schönes Wochenende wünsch ich dir!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. hallo meine liebste.
    hats doch noch geklappt ;)
    ich bin mir sicher deine mama freut sich wie bolle auf die pralinen. ich finde es eine ganz tolle idee, es kommt von herzen und sie sehen auch noch total toll aus!!! bei uns wird das mit dem muttertags frühstück bisher immer noch vollzogen...mal sehen wie es nächstes jahr ist ;)
    meine mama bekommt von mir eine torte, die werde ich morgen zauber und blümchen gibt es noch für sie und die schwiegermama. in einem stoffsäckchen welches ich mit einem herz bestempelt habe.
    sorry das ich dir noch immer keien email geschrieben habe. aber ich hole es gnaz bald nach :))
    hab ein tolles WE meine liebe und genieße den muttertag ♥
    ich drück dcih, knutschaaaa ♥

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wirklich total lecker aus!
    Mache ich bestimmt mal nach ♥

    Svea.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,

    ganz tolle Bilder und die Idee :) Ich liebe Rosa, es passt so schön zu Deinen Pralinen :) Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße
    Beata :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Eva,

    ich bin soeben auf Dein Blog gestoßen und schon beim ersten Post bin ich restlos begeistert!! Ich liebe Erdbeerlimes und Pralinen. Das muss ich bald nachmachen! Jetzt gehe ich mal bei Dir weiterlesen....
    Einen schönen Muttertag!
    LG Hélène

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva,

    die Pralinen sind so toll geworden und die Verpackung ist ein Traum und so wunderbar in Szene gesetzt und dekoriert. Love it! :))

    Hab einen wunderschönen Sonntag und bis ganz bald, ich freu mich auf Dich und alles was noch kommt schon ganz doll :) Drück Dich und ganz liebe Grüße aus Berlin :)

    AntwortenLöschen
  8. Mmh, sehen die lecker aus! Darüber hätte ich mich gestern auch gefreut.
    Wunderschöne Fotos!!!
    Und deine marokkanische Deko vom neuen Post gefällt mir auch unheimlich gut.
    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  9. sehen die aber toll aus, wunderschöne Bilder! :)
    Da wird sich deine Mama bestimmt sehr gefreut haben.

    vielleicht hast du ja noch Lust mit deinem Rezept bei unserem Foodblog Muttertag-Event ( http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/78 ) auf Küchenplausch mitzumachen. Es gibt auch schöne Preise zu gewinnen und viele tolle Muttertags-Rezepte zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne Bilder und besonders hübsch finde ich deine rosafarbene Tortenplatte :-)
    Liebe Grüße
    Patce

    AntwortenLöschen