Freitag, 18. Januar 2013

Earl Grey Cupcake




Ihr Lieben,

mein zweites großes Thema diesen Monat ist meine Geburtstagsparty. Die letzten Jahre habe ich meinen Geburtstag immer im kleinen Kreis gefeiert und (eigentlich) wollte ich ihn immer am Wochenende oder sonst wann nachfeiern.
Und wie das mit dem Nachfeiern so ist - man macht es NIE.

Mhhh, dieses Jahr komme ich aus der Kiste nicht mehr raus, da ich Euch meine Geburtstagsfeier schon angekündigt habe. Jetzt muss ich sie auch ausrichten.

Dies ist einer der Gründe warum ich blogge. Ich habe dadurch einen riesen Ansporn, die Dinge, die ich im Kopf habe auch umzusetzen. Es war schon damals in der  Schule so, dass ich unter Druck die beste Leistung erbracht habe und leider hat sich seither auch nichts geändert.
Es ist aber ein tolles Gefühl, in den Knick zu kommen und Dinge auszuführen und abzuschließen.

Aber nun zurück zu meinem Geburtstag.
Ich hatte ursprünglich vor, nachmittags einen Kaffeeklatsch mit Freundinnen zu veranstalten. Als ich dann allerdings die Anzahl der Kinder addiert habe (ich kam auf etwa 20 Stück) habe ich mir überlegt, ob ich das wirklich möchte. Und.........die Antwort lautet........ N E I N !!!
Kinder sind ja wirklich das größte Glück auf Erden aber manchmal ist es auch ganz schön, wenn man sich einfach hinsetzen und in aller Ruhe seinen Kaffee genießen kann.

Jetzt wird aus dem Kaffeeklatsch einfach ein Brunch. Alle Kinder sind im Kindergarten (bis auf meine Tochter. Sie geht immer nachmittags) und die Mamas und auch die Nichtmamas haben zwei drei Stunden Zeit, sich über die wirklich wichtigen Dinge des Lebens zu unterhalten (Deko, Schuhe, Nagellack etc.) :-)

Und dank der lieben Ina (klick) habe ich auch schon ein Thema. Ich mache eine Teeparty!!!
Ist das nicht ein tolles Thema. Ich bin durch Zufall auf ihrem Blog darauf gestoßen und war gleich hellauf begeistert.

Ahhh, ich freue mich schon drauf!

Zeitgleich habe ich in der Zeitschrift "Leckere Cupcakes" ein tolles Rezept für "Earl Grey" Cupcakes gefunden. Was für ein toller Zufall  - ich weiß, es gibt keine Zufälle.... :-).
Hier das Ergebnis:



Diese niedliche Cup Cake Etagere, die Cupcake Förmchen, das rosa gestreifte Masking Tape sowie die Geschirrtücher habe ich im Depot gekauft. Den "Cake" Schriftzug bei Impressionen.
















Jaaaa, ich weiß.... der pädagogisch eher weniger wertvolle Nagellack



Rezept:
125 ml Milch
4 Teebeutel Earl Grey
110 g Butter
225 g Zucker
2 Eier
245 g Mehl (gesiebt)
1 Tl Backpulver

Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen und eine 12er Muffinform mit Papierförmchen auslegen.
Anschließend die Milch erhitzen, vom Herd nehmen und die Teebeutel 30 Minuten darin ziehen lassen. Butter und Zucker cremig rühren (3 - 5 Minuten) und nach und nach die Eier zugeben. 
Mehl und Backpulver vermengen und abwechseln ein drittel Mehl / ein drittel Milch zugeben bis das gesamte Mehl und die Milch aufgebraucht sind.
Nun den Teig zu zwei dritteln in die Förmchen füllen und etwa 25 Minuten backen. 
Die Cupcakes auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen. 

Das Topping ist eine Buttercreme aus Eiweiß, Zucker, Butter und Karamellsirup und ich finde es sehr schwer und reichhaltig.
Leider habe ich bisher noch kein Topping gefunden, welches meinen Liebsten und mir schmeckt.
Sie sind entweder zu schwer oder zu süß oder beides zusammen.
Am besten schmeckt mir immer noch eine Creme aus Frischkäse, Puderzucker und etwas Butter. Die flockt aber leider des öfteren aus (was mache ich falsch???) oder bleibt nicht so schön in Form.

Welches Topping schmeckt Euch am besten? Habt Ihr vielleicht einen Tip für mich?

Alles Liebe

Eva

Ach,  morgen gibts noch das passenden Give Away dazu. Also, schaut vorbei und macht mit!

Kommentare:

  1. Die sehen wirklich schön aus. Das Problem kenne ich. Puderzucker macht Toppings extrem süß, mehr als einen Cupcake kann ich davon nicht essen. Aber ich habe ein Topping was nicht zu schwer und nicht zu süß ist, meiner Meinung nach. Ich nehme es sehr oft weil es einfach immer passt ^^
    Dafür 150g Speisequark, 2 Päckchen Vanillezucker und 100g kalte geschlagene Sahne vermengen, wie hier zum Beispiel:
    http://blogdetailliebe.blogspot.de/2012/11/mandarinen-cupcakes.html?m=1

    Vielleicht schmeckt es dir ja auch :)

    Lg, Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    die Cupcakes sind schon ein richtiger Eyecatcher mit dem tollen Topping und schmecken bestimmt herrlich!
    Alles liebe
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen voll lecker aus!
    Da ich meinen Kollegen am kommenden Montag Cupcakes versprochen habe, werde ich die bestimmt gleich mal probieren.

    Und dein Thema gefaellt mir super. Wirs bestimmt ein toller Geburtstag werden.

    Dir ein schoenes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  4. Meine liebe Eva, das mit Anstand beste Topping ist meiner Meinung nach mit Mascarpone :-) nicht zu reichhaltig!!! schau mal bei diversen Rezepteseiten... Liebe Grüsse Anni

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Eva,

    die sehen wahnsinning lecker aus. Und ich kenne das auch. So eine Buttercreme schmeckt mir auch einfach nicht...

    Ich nehme immer ca 100ml Sahne (evtl aufgekocht und etwas Schokolade in der heißen Sahne geschmolzen, dann im Kühlschrank gut abkühlen lassen), diese dann ein wenig "anschlagen" und etwa 100g Frischkäse dazugeben und alles steif schlagen. Das Topping hat bis jetzt allen gut gefallen.

    Lieben Gruß aus dem kalten Norden
    Linda

    AntwortenLöschen
  6. Diese Bilder - Wuuuuundervoll ♥

    AntwortenLöschen
  7. Oh und sag mal, hast du das Buch "Blogging Queen" inzwischen eigentlich gelesen? Kannst du schon iwas dazu sagen? Hatte bisher nix davon gehört, aber es klingt sehr interessant...

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Oh, wahnsinn. Das schaut wirklich lecker aus. Davon hätte ich jetzt gerne einen!
    Dein Blog ist absolut wunderbar. Die Eindrücke & Gedanken finde ich wirklich schön. Super!

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  9. Wahnsinn....sehen ja richtig klasse aus! Muss die wohl demnächst dringend mal ausprobieren! ;)
    Mein Liblings Topping (Frostig) ist mit Frischkäse!! Sau lecker!

    AntwortenLöschen