Mittwoch, 23. Januar 2013

Kuchen im Glas




Ihr Lieben,

heute gibts mal wieder was leckeres aus dem Herzstück des Hauses - aus der Küche.
Das Rezept für diesen leckeren Kuchen habe ich aus Danis Buch "klitzekleine Glücklichmacher". Dieses Buch kann ich Euch allen nur wärmstens empfehlen. Die Rezepte sind klasse und die Aufmachung ist ein TRAUM. Ich blättere oft einfach nur so darin um die schönen Bilder anzuschauen. Soooo schön!!!

Die Idee finde ich grandios, da der Kuchen jederzeit frisch aufgebacken werden kann. Ich habe die Gläser eingefroren und pünktlich zu meiner Teeparty werde sie wieder zum Leben erwecken.
Toll, oder?



Rezept:
125 g Butter
125 g Zucker
2 Eier
200 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
250 g Himbeeren

Den Backofen auf 180 Umluft vorheizen. Butter und Zucker cremig rühren. Eier zugeben und weiter schaumig schlagen. Nach und nach das Mehl und das Backpulver in die Buttermasse geben und weiter schlagen.
Die Gläser mit Butter ausstreichen und ein paar Beeren auf den Boden der Gläser legen. Den Teig abwechselnd mit den Himbeeren auf die Gläser verteilen, sodass zwei drittel gefüllt sind. Mit den Himbeeren abschließen. Die Gläser ohne Deckel in den Ofen stellen und 25 - 30 Minuten backen.
Wenn man die Gläser sofort nach dem Backen mit einem Deckel verschließt, bleiben die Kuchen noch mindestens 8 Tage im Kühlschrank haltbar. 
Zum Servieren den Backofen auf 100 Grad vorheizen, den Deckel öffnen und die Kuchen etwa 10 Minuten erwärmen.
Sie schmecken dann wie frisch gebacken.



Mal sehen, ob das mit dem Auftauen und Aufbacken auch so gut klappt.

Alles Liebe

Eva

Kommentare:

  1. Das muss ich auch mal ausprobieren. Das Buch habe ich auch schon, es ist wirklich toll :)

    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Witzig, gerade gestern habe ich auch über Dani auf meinem Blog berichtet! :-)

    Ich liebe das Buch auch!
    Das ganze Buch ist ein glücklichmacher! :-)

    AntwortenLöschen
  3. ...sehr schön sehen die aus :-)
    Wünsch dir heut einen wundervollen Tag!!!! Liebe Grüsse Anni

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm...sieht sehr lecker aus, schön dekoriert und fotografiert. Und die klitzekleinen Glücklichmacher muss ich mir auch immer wieder mal anschauen und nachbacken.

    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  5. ohhh lecker! Ich glaube ich werde das auch mal probieren. Ich muss nur so kleine Glaeser besorgen.

    Danke fuer den Tip!

    LG Susann

    AntwortenLöschen