Montag, 25. November 2013

Christmas Cake Pops und ein "how to…."


Ihr Lieben,

vergangene Woche wurde ich nach meinem Cake Pops Rezept gefragt. Ich weiß nicht, ob ich hier schon mal eines gepostet habe - egal. Hier kommt meine aktuelle Mischung :-).


Das Rezept für den Marmorkuchen habe ich von hier, nur ohne den Kakao. Wenn Ihr allerdings dunkle Pops haben möchtet, einfach einen dunklen Kuchen herstellen. Ich finde helle immer etwas praktischer, da ich sie gerne mit weißer Schokolade einfärbe und nicht weiß, ob diese bei dunklen Pops genau so hübsch werden :-)


Und so funktioniert es:

  1. Butter,  Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, nach und nach die Eier dazu geben bis eine schaumige Masse entstanden ist. Das mit Backpulver vermischte Mehl löffelweise zugeben, Milch unterrühren und in eine gefettete Kastenform geben.
  2. Bei 175 Grad etwa 40 - 50 Minuten backen, bis sich der Kuchen goldgelb färbt. Mit einem Zahnstocher testen, ob der Kuchen fertig ist.
  3. Aus der Kastenform lösen und auf einem Rost auskühlen lassen.
  4. Die Randstücke und die zu kross gebackenen Kuchenstücke entfernen. 
  5. Den Kuchen in kleine Würfel schneiden, Stückchen in eine ausreichend große Schüssel geben und zerbröseln, bis keine Stücke mehr übrig sind.
  6. Nun die Zutaten für die Creme abwechselnd zu den Bröseln geben und so lange kneten, bis eine einheitliche Masse entstanden ist.
  7. Masse ein paar Stunden kühl stellen, bis sie fest geworden ist.
  8. Nun den Teig aus dem Kühlschrank holen, mit einem Löffel ein etwa walnussgroßes Stück entnehmen und daraus mit den Händen eine Kugel formen. Vorgang wiederholen, bis der Teig restlos aufgebraucht ist. 
  9. Kugeln kalt stellen.
  10. Kuvertüre schmelzen und die Kugeln aus dem Kühlschrank holen. Cake Pop Sticks etwa einen cm tief in die Schokolade tauchen und anschließend in Teigkugeln stecken (es geht einfacher, wenn Ihr die Sticks hinein dreht)
  11. Wieder kurz kalt stellen, bis die Schokolade fest geworden ist.
  12. Danach die Cake Pops in die Schokolade tauchen, bis sie komplett mit Schokolade ummantelt sind. Nun die Sticks etwas am Topfrand ect. abklopfen um überschüssige Schokolade  zu entfernen.
  13. Cake Pops nun in einen Styroporblock etc. stecken oder sie auf ein mit Frischhaltefolie bespanntes Brett stellen, damit sie trocknen können.
  14. Kühl stellen. 
  15. Wenn Ihr sie noch etwas aufpimpen wollt, Schokolade einfärben, in einen Gefrierbeutel geben, einen klitzekleine Spitze abschneiden und dann die Cake Pops damit verzieren. Fertig!
  16. Wenn die geschmolzenen Schokolade zu zäh ist, einfach Palmin (Palmfett zum braten) beigeben. Dann wird sie dünner und Ihr könnt die Cake Pops leichter überziehen.




Wie wäre es passend zur Jahreszeit mit ein paar  "Christmas Cake Pops"? 
Inspiration und das dazugehörige "How to…" könnt Ihr Euch hier ansehen. 



 



Ich wünsch Euch alles Liebe.

Eva

PS: Ich bin auf der Suche nach einem hippen Terminkalender fürs nächste Jahr (so mit grafischen Mustern oder in schwarz/weiß oder so….). Könnt Ihr mir dabei vielleicht helfen? Mein Vorsatz schon jetzt für 2014 - bringe Struktur in Dein (also mein) Leben :-)

Kommentare:

  1. Hallo Eva,
    deine Cake Pops finde ich einfach nur toll. Ich hab mich noch nie rangetraut weil ich mir nicht sicher bin ob sie mir schmecken:-)
    Wo hast du die rote schokolade her?
    ALso ich weis das ich nächstes Jahr ein Adventskalender mit Coffe to go Becher mach. Die hat die Maxiemal gmacht auf ihren Blog und den finde ich nur noch toll. Sowas könntest du ja auch Schwarz weiß machen.
    Liebe Grüße Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Theresa,
      die Cake Pops sind wirklich lecker. Sie schmecken sogar mir obwohl ich das ganz süße Zeug wie Fondant Torten und Cupcakes nicht so gerne mag…:-).
      Die Schokolade hab ich bei Cakepops.de gekauft. Sind eingefärbte Candy Melts. Wenn Du weiße Schoki selbst einfärbst, wird sie leider nie so schön rot wie die gekaufte.
      Ich dachte eher an einen Terminkalender :-). Muss das wohl im Text oben noch ergänzen.
      Dir alles liebe, Eva

      Löschen
  2. Hallo Eva!
    Die sind ja richtig fotogen diese kleinen Cake Pops ;)! Tolle Fotos und so aufwändig gemacht!
    Ich wünsche dir noch einen guten Start in die neue Woche!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das fand ich auch. Hab deshalb die Gelegenheit genutzt und die hübschen
      Stückchen von allen Seiten geknipst :-).
      Dir ebenfalls einen guten Start in die Woche, Eva

      Löschen
    2. Ist wirklich toll geworden! Lieben Dank!

      Löschen
  3. Die sehen super aus!!!! Ich liebe ja Cake Pops ... jetzt muss ich mal so weihnachtliche ausprobieren.

    Liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen toll aus ! :) Cake Pops kriege ich nie hin :D
    Alles Liebe Emmy ♥

    AntwortenLöschen
  5. Lecker! Die Weihnachtsmützen sehen ja auch toll aus! lg Lena

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe den nichtlustig Kalender :-)

    AntwortenLöschen
  7. Die Cake Pops sind superschön!
    Da könntest du bei Strauss Innovation mitmachen... die verlosen gerade so eine hellblaue Küchenmaschine, man muss halt ein Foto von Cake Pops einsenden. Ich denke, du hättest eine gute Chance! LG von Ann

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eva,
    ich bin total von den Socken! Was hast du den für geniale Cake Pops gemacht?! Da hast du die Messlatte aber sehr hoch gelegt ;-) Die sehen so fantastisch aus!
    Das mit dem Kalender würde mich auch interessieren. Habe mir gedacht, das ich die normalen Moleskin- und Leuchtturmkalender für nächstes Jahr nicht mehr sehen kann...
    Gucke jetzt auch ganz gespannt mit, was du für antworten bekommst!
    Sende dir ganz viele liebe Grüße! Und hab viel Spaß und Erholung beim Stanglwirt!
    Tanja
    P.S. Die haben im Shop dort zwar schöne Sachen, aber ich bin trotz Sale nicht fündig geworden. Vielleicht war ich auch einfach nicht in Kauflaune.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo!

    Ich bin zum ersten Mal auf deiner Seite, deine roten Cake Pops haben mich gefesselt!
    Hier könntest du fündig werden, gibt auch Terminkalender und ist mal was anderes:
    http://www.eine-der-guten.de

    Lg Sophie

    AntwortenLöschen