Mittwoch, 20. November 2013

DIY Diamanten zum Aufhängen, der passende Adventskalender dazu und eine glückliche Gewinnerin!!!


Ihr Lieben,

da isser. Mein letzter und liebster Adventskalender.

Aber erst möchte ich Euch zeigen, wie Ihr selbst kleine Diamanten herstellen könnt.

Ihr benötigt:

- eine Silikonform zum Gießen der Diamanten (meine habe ich hier gekauft)
- Gips
- Wasser
- ein Kännchen
- Draht oder Ösen zum Eingießen
- Schneebesen, Schere, Zahnstocher


Zu Beginn kommt es darauf an, ob Ihr einen Draht mit eingießen wollt oder kleine Ösen zum Aufhängen (diese findet Ihr im Bild weiter unten). Die Ösen sollten kleine Widerhaken haben, damit sie besser halten.

Solltet Ihr Euch für den Draht entscheiden, einfach eine beliebige Länge abschneiden und die letzten 5 - 10 cm über einen Zahnstocher rollen, damit am Schluß eine kleine Spirale rauskommt (siehe Bild 2). Warum das Ganze? Damit sich der Draht und der Gips besser miteinander verbinden.

Nun den Gips mit dem Wasser vermischen. Für genau diese Silikonform benötigt Ihr 125 g Gips und 50 ml Wasser (diese Angaben variieren aber je nach Hersteller. Also einfach in der Gebrauchsanweisung nachlesen). Um die Mulden besser füllen zu können, ist es am Besten, den Gips mit Hilfe einer kleinen Kanne einzufüllen.

Anschließend etwas an der Form rütteln, damit später keine Luftblasen zu sehen sind.
Nun den Gips antrocknen lassen und sobald die Masse etwas fester wird, die Ösen oder den Draht hinein drücken. Es ist ein wenig tricky, den richtigen Zeitpunkt zu finden, da es ziemlich lang dauert, bis der Gips fest wird, dann aber rasend schnell geht. Ich schätze mal 5 - 7 Minuten, bis die Masse fester wird. Meinen ersten Durchlauf habe ich auch vergeigt…da war ich einfach zu langsam.

Nun die Diamanten aushärten lassen und wenn sie vollständig trocken sind, vorsichtig aus der Silikonform herauslösen. Fertig!

Und noch was. Ihr solltet darauf achten, dass der Gips ganz plan mit der Silikonform abschließt. Wenn Ihr zu viel hinein schüttet, hat Euer Diamant später einen kleinen Kugelbauch…:-)



Ich habe auch schon versucht, den Gips zu färben, da ich gerne schwarze Diamanten hätte. Na ja, das Ende vom Lied war, dass grüne Diamanten heraus kamen. Vielleicht waren die Lebensmittelfarbe und der schwarze Holzlack einfach nicht die richtig Farbe :-).


Geplant waren die Diamanten als Weihnachtsdeko bzw. als Schmuck für den Christbaum. Aber wie auch im letzten Post schon, kann man manche Dinge nicht planen, sie entstehen einfach aus der Arbeit heraus.

Kennt Ihr das, wenn Ihr joggen geht und Ihr in so eine Art "Flow" verfallt. Wo Ihr einfach lauft und lauft und lauft und an nix aber auch gar nix mehr denkt außer Euer "SEIN".

Ich nicht!!! Leider. 

Wenn ich laufe, erinnert es eher an einen Storch im Salat, einen Elefanten im Porzellanladen oder an eine Giraffe, die gerade Laufen lernt  und nicht etwa an eine sportlich dynamische junge Frau, die an nix - also so gar nix - denkt außer ihr "SEIN" und wie eine Gazelle durch den Wald schwebt.

Ich denke nur daran, ein- und auszuatmen in der Hoffnung, nicht schon an der nächsten Weggabelung mit akuter Atemnot und einem Puls von 200 im Graben zu liegen, mein Kopf erinnert dabei an eine überreife Tomate, die ihre besten Tage auch schon längst hinter sich gelassen hat.

ICH kenne diesen sagenumwobenen "Flow" mit dem zwangsläufigen "SEIN" nur aus Erzählung wirklich sportlicher Menschen. Dem HdH, meiner Mutter oder meiner tapferen Laufpartnerin (die ohne mich ungefähr fünf mal so schnell unterwegs wäre….) zum Beispiel.

Bei mir ist das so, wenn ich mit räumen, werkeln, streichen, dekorieren oder basteln (ich hasse dieses Wort. Basteln. Gibt's da kein Synonym für? Irgendwie hört sich das einfach echt "uncool" an. Basteln…) beginne. Da denk ich auf einmal an nix mehr und plötzlich sprudeln die Ideen nur so hervor. Das könnte ich noch so machen und das so und so und so… Nur leider verliere ich mich dann oft im Detail und weiß am Ende nicht mehr, was ich eigentlich wollte….

Sowas wird mir beim Laufen sicher NIE passieren. Wat ein Pech!


Aber nun zu meinem letzten Adventskalender. Ich habe einfach die Schächtelchen mit einem Draht zugebunden und ihn unten fixiert. Anschließend einen Diamanten auf die Schachtel legen und den Draht ebenfalls um den Karton wickeln.

Die Zahlen habe ich in dieser Variante als Fähnchen gestaltet. Einfach einen Streifen Papier ausschneiden, mit doppelseitigem Klebeband an einem Zahnstocher fixieren, die Zahl darauf schreiben und die Spitze nach Wunsch zuschneiden.

Nun ein kleines Loch mit einer Nadel in den Karton vorstechen und danach den Zahnstocher mit dem Fähnchen dran hinein stecken. Fertig!




Wenn Ihr Eure Diamanten noch etwas "pimpen" wollt, einfach den fertigen Diamant auf einem "Embossing Stempelkissen" (z.B. dieses hier) wenden und danach mit Glitzerpuder bestäuben (oder darin wenden).

Ich hatte es zuerst mit Sprühkleber versucht und - ähhhhh, grober Partyfehler - der Kleber war danach überall, nur nicht auf dem Diamanten!!! (Sag ich, während ich dem Kleber zusehe, wie er langsam die Wand triefend herunterläuft….ups)

Wenn Ihr es allerdings nicht leiden könnt, Glitzer "all over" zu haben, dann rate ich Euch eher davon ab. Ist schon ne staubige, glitzerige Angelegenheit. Alternativ könnt Ihr die Steine auch mit Hilfe eines farbigen Stempelkissens einfärben oder mit gewöhnlicher Farbe anstreichen.






Ahhhh, bevor ich es vergesse. Meine kleine Glücksfee hat gezogen 
und es gibt eine Gewinnerin!!!!!

Die liebe Catrin von "lovelife" hat gewonnen!!!
Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Shoppen!
Bitte melde Dich per E-Mail bei mir. Danke :-)

Nun wünsche ich Euch alles Liebe,

Eva

braune Schachteln: Kukuwaja
Gips, Draht: Bastelladen






Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    die Diamanten sehen toll aus! Richtig edel.
    Die Sache mit dem Laufen und dem Werkeln kenne ich, das geht mir genauso!
    Auf holländisch heißt basteln "knutselen" das klingt fast noch uncooler, oder!?
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie lustig ist das denn….knutselen….ahhhh
      das hört sich an wie knuddeln, oder so.
      sehr witzig :-))).

      Löschen
  2. Hallo Eva,
    Auch dein letzter Adventskalender ist einfach traumhaft. Die Diamanten sind einfach wunderschön und ein toller Hingucker. Das kann ich mir auch sehr gut am Weihnachtsbaum vorstellen - vorallem mit dem goldenen Glitzer.

    Ich wünsche dir einen schönen Mittwoch. Sei lieb gegrüßt von mir,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    der Adventskalender mit den Diamanten sieht einfach spitze aus!
    (Wobei ich persönlich niemals Gips in einer Porzellanschale anrühren würde, denn wie bekommt man das wieder sauber raus?!)
    Das mit dem Glitzer sieht jedenfalls toll aus, schade daß es scheinbar nicht ganz einfach ist.
    Viele Grüße, Sanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sanne,
      das macht der Porzellanschale nix aus. Du musst sie nur anschließend gleich ausspülen und sollte der Gips doch festtrocknen, einfach mit Wasser einweichen. Löst sich alles wieder auf.
      Nur in den Küchenabfluß würde ich nix kippen. Das könnte dann durchaus schwerwiegende Folgen haben :-))))

      Löschen
  4. Hallo Eva,

    eine wirklich tolle Idee!!!
    Vielen Dank für die Inspirationen. Eignet sich super als Baumschmuck und Geschenkanhänger. Meine Adventskalender sind schon anders verplant ;-)

    Lieben Gruß
    Jana.

    AntwortenLöschen
  5. Ahhhhhhh..... ich werd verrückt! Evaaaaa fühl dich gedrückt und geknutscht gleichzeitig!!!!!!!!!
    Ich freu mich!
    Leider gibt es keine "Originalton" Kommentarfunktion....
    Die E-Mail geht gleich raus!
    Ich könnte mich übrigens nicht entscheiden, welchen der gezeigten Kalender ich am tollsten fände...
    LG Catrin ... die immer noch vor Freude hüpft...

    AntwortenLöschen
  6. Wow sieht das Klasse aus. Daran muss ich mich versuchen!!!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Eine ganz wundervolle Idee, schaut klasse aus!

    AntwortenLöschen
  8. Haha, mal jemand der ehrlich ist über das sporten... Genauso würde es mir nämlich auch gehen würde ich Sport machen :p die Diamanten gefallen mir super gut, kann man die Form denn auch zum backen hernehmen?? Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Rebecca,
      eher nicht. Die sind viel zu klein. Leider.
      Ich hab schon nach einer größeren gesucht - allerdings erfolglos.
      Schokolade könnte man noch rein gießen… da bringst Du mich auf eine Idee….:-)))
      Alles Liebe, Eva

      Löschen
  9. liebe eva, das ist wirklich wundervoll geworden!
    gglg

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine unglaublich schöne Idee!! Das sieht einfach toll aus. Glücklicherweise sind eben genau solche Silikonformen in meinem Besitz. Für Eiswürfel fand ich sie bisher immer etwas sinnlos aber jetzt ergeben sich ja ganz andere Welten :D

    LG, Sophie von vidanullvier.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)))) was für ein Zufall. Dann mal nix wie los…
      Vielleicht zeigst Du uns Dein Ergebnis auf Deinem Blog…?
      Bin schon gespannt. Eva

      Löschen
  11. Liebe Eva,

    das ist ja wunderschön! Die Diamanten sind der Hammer - sowohl ganz in weiß, als auch beglitzert! Und der Adventskalender ist so edel! Wunderschön!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  12. hi eva...

    die idee ist wirklich super... kannst du mir vielleicht verraten, wielange es gedauert hat, bis zu die dimaten aus der silikonform lösen konntest? müsste nämlich an die 50 machen und frage mich nun, wieviel zeit ich dafür so einkalkulieren müsste... vielen dank schonmal (vorallem für die super idee)

    lieben gruß
    miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miriam, schön, dass dir meine Ideen gefallen :-). Das Trocknen geht ganz fix. Dauert etwa zehn Minuten. Schätze ich :-). Viel Spaß beim Gießen, Eva

      Löschen